(Foto: Stadt Viersen)

Viersen. Jugendamt sucht Begleitpersonen als geringfügig Beschäftigte

Der Spielbus des Jugendamtes der Stadt Viersen ist startbereit für die neue Saison 2022. Doch bevor er seine Saison beginnen kann, werden zum 1. April 2022 noch Begleiterinnen und Begleiter gesucht. Wer im Spielbusteam mitmachen will, sollte erste Erfahrungen im pädagogischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen haben, mindestens 18 Jahre alt sein und einen PKW-Führerschein besitzen. Die Anstellung erfolgt in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis.

Bei den Einsätzen des Spielbusses sind immer zwei Begleiterpersonen gemeinsam unterwegs. Sie fahren den Bus und laden Spielmaterialien aus und ein. Darüber hinaus sollen sie für die Kinder und Jugendlichen Ansprechpersonen und Vertrauenspersonen mit einem offenen Ohr für Wünsche aber auch Sorgen sein. Sie regen alle Kinder und Jugendlichen zum freien Spiel an und bieten zurückhaltenden Kindern eine Starthilfe.

Die Begleitpersonen kommen mit dem Spielbus direkt zu den Kindern und Jugendlichen. Montags bis freitags zwischen 15 und 18 Uhr und nach Bedarf auch samstags macht der Bus an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet halt. Er fährt regelmäßig ausgewählte Grünflächen, Spiel- und Bolzplätze an. Dort steht der neu designte Bus für ein kostenloses und offenes Spiel- und Freizeitangebot.
Neben den planmäßigen Einsätzen kann der Spielbus bei gemeinnützigen Veranstaltungen, wie Vereins-, Straßen-, und Stadtfesten am Wochenende zum Einsatz kommen. Bei diesen Sondereinsätzen sind die Einsatzkräfte aus dem Spielbusteam auch dabei.

Wer zeitlich flexibel, kontaktfreudig und kreativ ist, wer Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Temperamenten spielend begeistern kann, sollte sich melden. Ansprechperson beim Jugendamt der Stadt Viersen ist Marie Reinartz, Telefon 02162 101-7110, E-Mail jugendarbeit@viersen.de

Beitrag drucken
Anzeigen