Schulleiterin Bettina Mazurek und Bürgermeister Erik Lierenfeld bei der Enthüllung des neuen Logos (Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. In der ersten Sitzung des Dormagener Stadtrats im Jahr 2022 haben die Ratsmitglieder am Donnerstagabend der Namensgebung für die städtische Sekundarschule mehrheitlich zugestimmt. Damit heißt die Schule ab sofort Rachel-Carson-Schule. Bürgermeister Erik Lierenfeld enthüllte im Anschluss an den öffentlichen Teil der Sitzung gemeinsam mit Schulleiterin Bettina Mazurek das neue Logo der Schule und sprach allen am Bauprojekt beteiligten Personen nochmals seinen Dank aus. Die Schulkonferenz hatte bereits am 10. November 2021 mehrheitlich den Namen gewählt. Rachel Louise Carson war eine US-amerikanische Zoologin, Biologin, Wissenschaftsjournalistin sowie Sachbuchautorin und gilt als eine der wichtigsten Personen des 20. Jahrhunderts. Neben ihrer Schriftstellertätigkeit war sie als Meeresbiologin und Ökologin auch als „Mutter der Umweltbewegung“ bekannt.

Darüber hinaus beschlossen die Ratsmitglieder mit Mehrheit formal über eine Teileinziehung der Deichstraße/Oberstraße zwischen Jahnstraße und Kurfürstenstraße als Fahrradstraße mit den Ergänzungen „Anlieger frei“ und „landwirtschaftlicher Verkehr frei“. Die Absicht der Teileinziehung war bereits in der Ratssitzung am 23. September 2021 beschlossen und danach am 2. Oktober 2021 öffentlich bekanntgemacht worden.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung stimmten die Ratsmitglieder mit breiter Mehrheit dem Ankauf des „Ringcenters“ zu. Zuvor hatte bereits der Hauptausschuss über den Erwerb beraten. Als erste Maßnahme ist in Kooperation zwischen evd und der City Ring Handels GmbH & Co. KG der Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des „Ringcenters“ vorgesehen.

Die nächste Ratssitzung der Stadt Dormagen findet am Donnerstag, 28. April 2022, um 17.30 Uhr statt. Die Ratssitzung wird dann wieder im Ratssaal stattfinden.

Beitrag drucken
Anzeigen