Eine neue Rollenrutsche für die Kita St. Barbara – Monika Kow-Nowak und Karl-Heinz Biermann vom Förderkreis Lachende Kinder Geldern sowie Sabine Sönnichsen, Leiterin der integrativen Kindertagesstätte (von links) (Foto: Caritasverband Geldern-Kevelaer)
Anzeige

Geldern. Die neue Rollenrutsche der integrativen Kindertagesstätte St. Barbara ist bei den Kindern heiß begehrt. Sorgt sie doch für einen Riesenspaß mit Bewegungsvielfalt. Möglich gemacht hat die Anschaffung eine großzügige Spende des Förderkreises Lachende Kinder Geldern e.V., dessen Vorsitzender Karl-Heinz Biermann gemeinsam mit der zweiten Vorsitzenden Monika Kox-Nowak das neue Spielgerät in Augenschein nahm. Die vielen Kindergartenkinder um Sabine Sönnichsen, Einrichtungsleiterin der Kindertagesstätte des Caritasverbands Geldern-Kevelaer, strahlten um die Wette und sagen von Herzen „Danke“ für das Engagement des Vereins. Die neue Rollenrutsche ist dabei mehr als ein Spielgerät: „Diese besondere Rutsche fördert die taktile Wahrnehmung und Reaktionsgeschwindigkeit und unterstützt bei der Bewältigung von Angst und Herausforderungen. Die Rollenrutsche ist daher wertvolle Hilfe in der täglichen Arbeit mit den Kindern“, erläutert Sönnichsen.

„Es immer wieder schön zu spüren, wie gut unsere Unterstützung bei den Kindern ankommt. Die leuchtenden Kinderaugen sind der schönste Dank“, so freut sich Biermann, dessen Verein regelmäßig integrative oder heilpädagogische Einrichtungen mit Sachspenden zur Innenausstattung oder bei Anschaffung von Spielgeräten unterstützt.

Beitrag drucken
Anzeigen