(v.l.) Sebastian Püthe (Mitgliederbeauftragter des CDU Ortsverbandes Schermbeck), Marc Lindemann (Vorsitzender der CDU Ortsverbandes Schermbeck), Charlotte Quik MdL und Ulrich Stiemer (Vorsitzender des CDU Gemeindeverbandes Schermbeck) (Foto: Elmar Venohr)

Schermbeck. Fastentradition fand wegen Corona erneut dezentral statt – Landtagsabgeordnete Charlotte Quik überreichte Präsente

Seit über 15 Jahren findet am Dienstag nach Aschermittwoch das traditionelle Heringsessen in der Fastenzeit des CDU Ortsverbandes Schermbeck statt. Im Jahr 2020 konnte die Veranstaltung noch durchgeführt werden. Im vergangenen Jahr musste dann aufgrund der Coronapandemie „improvisiert“ werden. So fand das Herringsessen dezentral statt. Und auch in diesem Jahr gab es den Hering mit Kartoffeln nur „to go“. Doch dies hielt zahlreiche Mitglieder des CDU Ortsverbandes Schermbeck nicht davon ab, ihr Gericht im Hinterhof der Schermbecker Traditionsgaststätte Overkämping abzuholen. Und für alle Abholer hatten der Ortsverbandsvorsitzende Marc Lindemann und die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik, die bei der Ausgabe der Essen zu Gast war, noch eine kleine Überraschung bereit: Es gab kleine Präsenttütchen.

„Der CDU Schermbeck sind die Traditionen wichtig. Mit freundlicher Unterstützung der Gaststätte Overkämping fand das Heringsessen auch in diesem Jahr dezentral statt. Alle CDU-Mitglieder hatten die Gelegenheit, ein kostenfreies Menü abzuholen und Zuhause zu essen. Ich freue mich ganz besonders, dass über 40 Mitglieder der CDU von unserem Angebot Gebrauch gemacht haben“, so Marc Lindemann. „Auch wenn uns der persönliche Austausch sehr wichtig ist, wollten wir aus der aktuellen Situation das Beste machen. Deshalb haben wir uns für diese alternative Veranstaltung entschieden.“

Mit Abstand und Maske hatten die Abholer dann aber doch noch – wenn auch kurz – die Gelegenheit, noch ein kleines Pläuschchen zu halten, unter anderem mit der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik. „Ich freue mich, dass ich trotz der Umstände viele Mitglieder der CDU Schermbeck treffen konnte. Persönliche Gespräche sind besonders nach den langen Monaten der Pandemie und den Wintertagen wichtig“, so Charlotte Quik.

Die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes, die in den vergangenen Jahren im Rahmen des Heringsessen stattgefunden hat, wird Anfang Mai nachgeholt.

Beitrag drucken
Anzeigen