René Schneider MdL (Foto: Susie Knoll)

Kamp-Lintfort/Voerde/Rheinberg/Alpen/Xanten/Sonsbeck. Sechs Wochen vor der Landtagswahl am 15. Mai hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider die heiße Phase des Wahlkampfes eingeläutet. Gemeinsam mit seinem Team stellte er die Kampagne der NRWSPD „Für euch gewinnen wir das Morgen“ vor. Aufgrund der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs stünde die Kampagne vor besonderen Herausforderungen.

Schneider: „Wir setzen angesichts der aktuellen Situation viel auf Online-Wahlkampf und Bewegtbild, wofür der SPD-Kreisverband extra ein Studio eingerichtet hat.“  „Bewegtbildcontent hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen“, erklärte Chrisi Stark, Kommunikationsdesignerin der SPD im Kreis Wesel. Die Mitarbeiterin des Kreisverbandes unterstützt aktuell die Landtagskandidaten im Wahlkampf.

„In den vergangenen zwölf Monaten habe ich einen Schwerpunkt meiner Arbeit auf die Stadt Voerde gelegt, um die Menschen besser kennenzulernen“, so Schneider. „Mit Unterstützung der Ratsmitglieder vor Ort habe ich mich bereits mit einem Großteil der Probleme und Personen beschäftigen können.

Themen im Wahlkreis seien unter anderem der Ausstieg aus dem Abbau von Kies und Sand, der Rahmenbetriebsplan des Salzbergwerks Rheinberg und die Frage, wie der Kraftwerksstandort in Voerde am besten entwickelt werden kann. Schneider: „Hierzu bieten wir Lösungen an, statt mit leeren Versprechungen auf Stimmenfang zu gehen.“

Eine Wahlkämpferin ist bereits seit Ende März unterwegs: Eine rote Litfaßsäule mit diversen Plakaten macht aktuell an verschiedenen Orten im Wahlkreis neugierig auf mehr. Sie wird bis zum Wahltag in Xanten, Rheinberg, Alpen, Sonsbeck, Kamp-Lintfort und Voerde unterwegs sein. Neben der Litfaßsäule und den klassischen Infoständen haben Schneider und sein Team wieder das Musiktaxi in Kamp-Lintfort eingeplant, ein eigenes Magazin designt sowie Postkarten aus allen Orten des Wahlkreises. Der Landtagsabgeordnete startet mit einem rund 12-köpfigen Team aus dem Wahlkreis in seinen Wahlkampf. Unterstützt wird er zudem von den aktiven SPD-Mitgliedern, die sich bei Infoständen und der Verteilung von Flyern engagieren.

Beitrag drucken
Anzeigen