(Foto: Feuerwehr)

Hünxe. Bereits am Abend des 7. April 2022 wurden die Einheiten Hünxe, Bruckhausen und Bucholtwelmen zu mehreren Sturmschäden alarmiert. Die Einheit Hünxe wurde drei Mal zu umgestürzten Bäumen alarmiert, welche mittels Kettensäge zerkleinert wurden. Einmal musste ein Bauzaun wieder aufgestellt werden.

Die Einheiten Bruckhausen und Bucholtwelmen rückten zusammen aus um einen circa 90 cm dicken, auf der Fahrbahn liegenden Baum zu beseitigen. Gestern, am 8. April 2022, wurde die Einheit Hünxe noch zu einem weiteren Sturmschaden alarmiert. Eine Baumkrone war abgebrochen, weitere lose Äste hingen in circa 5 Metern Höhe. Unterstützt durch die Drehleiter der Feuerwehr Dinslaken konnten diese entfernt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen