Kim Wiesweg, die Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Dorsten und Mitorganisatorin des Girls & Boys Day in Dorsten hat Schornsteinfegerin Adriana Brasch zu einem Gespräch im Rathaus empfangen (Foto: Stadt Dorsten)

Dorsten. Stadt Dorsten bietet die Gelegenheit, die Verwaltung, die Feuerwehr und den EBD kennenzulernen – Schülerinnen können auch die Dorstener Schornsteinfegerin Adriana Brasch begleiten

Der beliebte Girls & Boys Day, der bundesweite Berufsorientierungstag, findet in diesem Jahr am 28. April statt. Auch die Stadt Dorsten beteiligt sich und hat ein buntes Programm für Schülerinnen und Schüler zusammengestellt. Noch gibt es freie Plätze. Ob in einer Rallye durch die Stadtverwaltung, bei der Feuerwehr oder beim Entsorgungsbetrieb, meldet Euch unter girlsandboysday@dorsten.de, oder 02362 66 3420 und freut euch auf ein vielseitiges Programm.

Alle weiteren Infos gibt es hier: https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=5775

Ein großer Fan des Girls & Boys Day ist auch Adriana Brasch, die als Schornsteinfegerin mit großer Leidenschaft einen Beruf ausübt, in dem sie in den allermeisten Fällen auf männliche Kollegen trifft. „In der Umgebung von Dorsten gibt es noch eine weitere Frau, ansonsten nur Männer“, sagt die 23 -Jährige.

Nach dem Abitur vor sechs Jahren wollte die Dorstenerin unbedingt eine handwerkliche Ausbildung beginnen. Es war ein Termin bei der Berufsberatung, der sie letztlich auf die Idee brachte, sich um einen Ausbildungsplatz als Schornsteinfegerin zu bemühen. Nach der Ausbildung bei der Firma Wilfried Jacobs absolvierte sie vor einem Jahr auch die Meisterprüfung. Und sie würde den Weg immer wieder so wählen.

Auf die Frage, ob es schon mal ein Problem gab, weil sie Schornsteinfegerin ist, ob es Schattenseiten gibt, in einem von Männer dominierten Beruf zu arbeiten, sagt Adriana Brasch: „Im Gegenteil. Ich werde von meinen Kollegen, aber auch von den Kundinnen und Kunden sehr positiv aufgenommen und empfangen. Was die junge Schornsteinfegerin aber auch sagt: „Die Leistung wird schon mal eher hinterfragt als bei einem Mann.“

Ihr Rat an alle Frauen und Mädchen, die Lust auf einen typischen Männerberuf haben: „Einfach mal reinschnuppern und prüfen, ob es wirklich Spaß macht.“

Eine gute Gelegenheit ist der Girls & Boys Day am 28. April. Zwei Mädchen können Adriana Brasch begleiten und ihr bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Dazu gehören auch Arbeiten an Heizungsanlagen oder die Aufnahme von Daten für Energieausweise.

Wer Interesse hat, kann Adriana Brasch per E-Mail an adriadri98@web.de kontaktieren.

 

Kim Wiesweg, die Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Dorsten und Mitorganisatorin des Girls & Boys Day in Dorsten hat Schornsteinfegerin Adriana Brasch zu einem Gespräch im Rathaus empfangen (Foto: Stadt Dorsten)

Beitrag drucken
Anzeigen