SPD Rheinberg ehrt Jubilare bei Frühlingsempfang (Foto: Brigitte Prumbohm)

Rheinberg. Endlich wieder ein Treffen in Präsenz: Nach zwei Jahren Pandemie lud die SPD Rheinberg am Wochenende ihre Mitglieder zum Frühlingsempfang in das to hoop in Alpsray ein. Dabei gab es einiges zu feiern: Achtzehn Sozialdemokraten wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

„Schön euch alle wieder zu sehen“, begrüßte SPD-Vorsitzender Peter Tullius die Genossinnen und Genossen. „Wir freuen uns sehr, dass unser Frühlingsempfang nach zwei Jahren so in Präsenz stattfinden kann.“ Knapp vierzig Gäste waren der Einladung nach Alpsray gefolgt. Die Freude über das Widersehen war unter den SPD-Mitgliedern deutlich zu spüren.

SPD-Landtagsabgeordneter René Schneider stimmte die Sozialdemokraten mit einer kurzen Rede auf den Wahlkampfendspurt ein. Danach berichtete Bundestagsabgeordneter Rainer Keller von seiner Arbeit im Bundestag und den aktuellen Herausforderungen angesichts des Kriegs in der Ukraine.

Nach den Reden stellten Peter Tullius und Hannah Bollig die Jubilare vor. Von den insgesamt achtzehn zu ehrenden Mitgliedern konnten acht direkt an dem Abend ihre Urkunde und Jubiläumsnadel entgegen nehmen. Erika Heckmann wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Karin Lorenz, Jürgen Potzies und Sigfried Zilske feierten gleich vierzig Jahre Mitgliedschaft. Vier Sozialdemokraten erhielten ihre Ehrung für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft: Peter Bender, Klaus Henne, Klaus Lorenz und Klaus Möller.

Beitrag drucken
Anzeigen