Symbolfoto

Krefeld. Die Feuerwehr Krefeld wurde heute um 11:24 Uhr zur Albert-Schweitzer-Realschule auf der Lewerentzstr. gerufen. Dort brannte es im ersten Obergeschoss in einem größeren Pausenraum. Durch die bereits im Vorfeld durchgeführte vorbildliche Räumung des gesamten Schulgebäudes war bereits beim Eintreffen der Rettungskräfte keine Person mehr im Gebäude. Somit blieben alle Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler unverletzt. Mehrere Trupps unter Atemschutz konnten den Brand im ersten Obergeschoss schnell unter Kontrolle bringen. D

aran anschließend waren umfassende Lüftungsmaßnahmen erforderlich, da sich der Brandrauch bereits weit im Gebäude ausgebreitet hatte. Alarmiert waren zunächst etwa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Durch den schnellen Löscherfolg wurde diese Stärke im Verlauf des Einsatzes deutlich reduziert und der gesamte Einsatz der Feuerwehr konnte nach etwa zwei Stunden beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache bereits aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen