Antonia Meyer (Foto: RCGD/Katharina Hallay)

Düsseldorf. Von der Regatta Bremen brachte der Ruderclub Germania Düsseldorf elf Siegermedaillen mit, Platz zwei ging 15 mal an den RCGD. Fünf Junior-Nachwuchssportler siegten zweimal, zudem ein Athlet in der Leistungsklasse III einmal. Das U15-Team war ebenfalls mehrfach siegreich.

Sophie Wurow gewann in Rgm. mit Lena Giesing (Crefelder RC)  im vollen Feld der sechs U19-Zweier. Am zweiten Wettkampftag siegte die Kombination ebenfalls im Feld der fünf Zweier. Den U19-Doppelvierer gewann Nike Pommeranz an beiden Tagen in Rgm. mit Köln/Leverkusen/Witten, Platz zwei belegte das Boot vom LRV Mecklenburg-Vorpommern bzw. die Rgm. Düsseldorf/Essen.

Im vollen Sechsbootefeld  wurde Carla Bültmann im U17-Doppelzweier mit Laetitia Hajek (RV Emscher Wanne-Eickel Herten) Erste. Beide zusammen behaupten sich im Fünfbootefeld des gesteuerten U17-Doppelvierer mit Marianne Vitalis, Charlotte Hannah Eucken und Steuerfrau Merle Anne Kellerhof (Crefelder RC). Am ersten Tag konnten sie sich mit der insgesamt zweitschnellsten Zeit immerhin über Platz zwei freuen, und das ohne vorheriges gemeinsames Training.

Auch Antonia Meyer war erfolgreich und gewann den U17-Leichtgewichtseiner an beiden Tagen. „Sie hat ein sehr starkes Wochenende gehabt, ich bin gespannt was bei der Juniorenregatta in Köln kommt. Auch bei den Schweren hat sie sich sehr gut verkauft“, lobte RC-Trainer Denis Bennecke.

In der Leistungsklasse II erruderte Hendrik Schepers zwei Siege im U17-Leichtgewichtseiner. Gut fünf bzw. sechs Sekunden betrug der Vorsprung jeweils vor der Konkurrenz. In der LK III siegte Luqiao Zou mit 0,25 Sekunden vor dem Ruderer aus Berlin und weiteren drei Gegnern.

Zu erwähnen sind die beiden vierten Plätze des U17-Achters im spannenden Sechsbootefeld. Jeweils zwei Achter konnten Ole Roppes und Phil Horsten in Rgm. mit Bonn/Krefeld/Leverkusen hinter sich lassen. „Das ist noch ausbaufähig, aber schön, wenn man mal einen Junior B-Achter hat.“

Es folgt die Int. Juniorenregatta in Köln (21./22.05.).

 

U15-Bereich

Johann Franz (2008) und Noah Hirschfeld  (2008) gewannen den Leichtgewichtsdoppelzweier 13/14 Jahre LK II über 700 Meter. Zusammen mit Frederik Blei (2008) und Julis Schubert (2009) wurden sie von Ida Claudepierre ohne Konkurrenz im Doppelvierer 13/14 Jahre über die Ziellinie gesteuert. Einmal Üben mehr, leider bei fehlenden Gegnern in der LK II.

Lino Ferreira (2009) und Julius Laaper (2009) waren im  Leichtgewichtsdoppelzweier 12/13 Jahre über 700 Meter siegreich.

Die 2. Abteilung im Slalomparcours durchfuhr Clara Howitz  (2010) bei den Mädchen 12 Jahre als Schnellste, Ida Claudepierre (2010) wurde Dritte. Zusammen im Doppelzweier 11/12 Jahre siegten sie über 300 Meter.

Bjarne Roppes (2010) und Luis Schmitz Fernandez (2010) waren zwei weitere Germane, die in Bremen dabei waren und nur knapp vom Sieg entfernt waren. Zusammen mit Lino Ferreira, Julius Laaper und Steuerfrau Clara Howitz wurden sie unter anderem Zweite im gesteuerten Doppelvierer 12/13 Jahre LK III. Zweitplatzierte gab es in weiteren Boots- und Altersklassen und verschiedenen Kombinationen.

InfoKlick: www.rcgermania.de

Beitrag drucken
Anzeigen