Symbolfoto Polizei NRW

Moers/Duisburg. Am Dienstag gegen 13.45 Uhr beobachteten Zeugen aus einem Ärztehaus an der Augustastraße in Moers eine Auseinandersetzung zwischen mindestens zehn Personen in dem dortigen Hinterhof. Dabei schlugen und traten zwei Jugendliche auf einen 17-jährigen Duisburger ein.

Als die Polizei eintraf, flüchtete ein 14-jähriger Jugendlicher aus Moers zu Fuß vor den Beamten. Der 14-Jährige konnte jedoch durch die Polizisten eingeholt und fixiert werden. Dabei leistete er Widerstand, beleidigte und bedrohte die eingesetzten Beamten.

Ein weiterer 14-jähriger Jugendlicher aus Moers, der ebenfalls maßgeblich an der Auseinandersetzung beteiligt war, wollte seinem Freund zu Hilfe eilen und schlug ebenfalls auf die Polizisten ein. Zudem leistete auch er bei der Ingewahrsamnahme Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten.

Ersten Erkenntnissen zufolge, war der 17-Jährige von den beiden 14-Jährigen geschlagen, getreten und gewürgt worden. Er erlitt leichte Verletzungen im Gesicht- und Halsbereich. Eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich.

Die beiden 14-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren. Den Vorfall und die anschließende Ingewahrsamnahme filmten mehrere anwesende Schüler mit ihren Handys. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Moers, Tel.: 02841/171-0, in Verbindung zu setzen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen