Symbolbild der Polizei Rothenburg: Situation Dooring – Fahrradfahrerin wird durch offene Autotür gefährdet (Foto: Polizei Rothenburg)

Kaarst. Am Dienstag (17.05.), gegen 15:40 Uhr, hielt ein 21-Jähriger mit seinem Mercedes Vito an der Klarissenstraße und öffnete die Fahrertür. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen eine 14-jährige Radfahrerin, die die Straße entlang fuhr und sich in diesem Moment unmittelbar auf Höhe seines Fahrzeugs befand. Es kam zu einer Kollision zwischen dem Rad und der Fahrertür, bei der die 14-Jährige stürzte und sich schwer verletzte. Ein Rettungswagen brachte die Schülerin in ein Krankenhaus.

Vorsicht beim Öffnen der Autotür! So genannte “Dooring”-Unfälle lassen sich leicht vermeiden, indem man etwa mit der Hand die Tür öffnet, die sich auf der anderen Seite befindet: Wenn Sie auf der Fahrerseite sitzen, greifen Sie mit der rechten Hand zur Tür, nicht mit der linken! Dadurch müssen Sie den Oberkörper automatisch eindrehen und blicken somit in den toten Winkel. Dies nennt man auch den “holländischen Griff”. Sie können so mögliche Radfahrende besser sehen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen