v.l. Laurin Mückshoff und Mark Oedinghofen (Foto: MeinRuderbild.de/Seyb)

Düsseldorf/Krefeld. In großen Meldefeldern ging es bei der Internationalen Hügelregatta auf dem Baldeneysee in Essen um die ersten internationalen Medaillen in diesem Jahr. Vom Ruderclub Germania Düsseldorf erreichte Laurin Mückshoff in Renngemeinschaft (Rgm.) mit Mark Oedinghofen vom Crefelder RC das A-Finale im Leichtgewichtszweier und belegte dort den sechsten Platz.

Germane Laurin Mückshoff und Mark Oedinghofen (CRC) konnten sich im Vorlauf des Leichtgewichtszweiers gegen die vier Boote aus Deutschland und Österreich durchsetzen und qualifizierten sich damit klar für das Finale. Im Finale der acht Boote kam der Zweier als Sechster über die Ziellinie. Der Sieg ging an die Ruderer aus Slowenien, Zweiter wurde die Rgm. Leverkusen/Trier, Dritter das Team aus Österreich.

Die Beiden verpassten bei den „Schweren“ mit dem siebten Platz im gesteuerten Vierer (Rgm. Düsseldorf/Krefeld/Köln) hinter weiteren zwei deutschen Teams und Vierern aus Tschechien, Polen und Österreich ebenso das Finale wie im Achter (Rgm. Düsseldorf/Krefeld/Köln/Neuss/München) hinter dem siegreichen Deutschland-Achter, einem weiteren deutschen Achter und Polen.

Beitrag drucken
Anzeigen