Der sichergestellte Laserpointer (Foto: Polizei)

Gelsenkirchen/Kamp-Lintfort. Einen Mann aus Gelsenkirchen erwartet ein Strafverfahren, weil er Einsatzkräfte in einem Polizeihubschrauber im Einsatz mit einem Laserpointer geblendet hat. Am Montag, 27. Juni 2022, gegen 0.20 Uhr, überflog der Hubschrauber das Gelsenkirchener Stadtgebiet auf dem Weg zu einem Einsatz in Kamp-Lintfort, als die Besatzung von einem starken grünen Laserstrahl geblendet wurde.

Die Beamten konnten das Haus und die Wohnung, aus welcher der Laserstrahl gerichtet wurde, an der Grillostraße in Schalke ausfindig machen und alarmierten die Gelsenkirchener Kollegen. Diese trafen vor Ort einen 19-Jährigen an. Bei der Durchsuchung seines Zimmers fanden die Beamten einen schwarzen Laserpointer mit grünem Laserstrahl. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr, der Laserpointer wurde sichergestellt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen