Die Geschäftsführer der „bilstein group“, Jan Siekermann und Karsten Schüßler-Bilstein, überreichten am Mittwoch, 20. Juli, in der Städtischen Kindertageseinrichtung an der Gustavstraße 13-15 exemplarisch für alle Gelsenkirchener „PlusKITAs“  die Brotdosen an die GeKita-Betriebsleiterin Holle Weiß und die Leiterin der Kita Gustavstraße, Sina Lück. Die Kinder freuten sich sichtlich über ihre neuen Brotdosen (Foto: Stadt Gelsenkirchen)

Gelsenkirchen. Bilstein Group unterstützt das Förderprogramm „PlusKITA“

Um Chancengleichheit zu fördern und gleichzeitig Bildungsbenachteiligung abzubauen, wurde erstmalig zum Kitajahr 2014/15 vom Land NRW das Förderprogramm „PlusKITA“ initiiert. In Gelsenkirchen kommt das Programm heute rund 5200 Kindern zu Gute. Die „bilstein group“, die 2022 ein neues Logistikzentrum in Gelsenkirchen in Betrieb genommen hat, fördert das Engagement der „PlusKITAs“ vor Ort nun mit einer großzügigen Spende.

Aktuell sind in Gelsenkirchen 70 Tageseinrichtungen für Kinder in unterschiedlicher Trägerschaft als „PlusKITA“ eingestuft, da sie einen hohen Anteil an Kindern aus Elternhäusern mit geringem Einkommen oder mit Migrationshintergrund  und damit verbundenem Sprachförderbedarf betreuen. Für diesen erhöhten Förderbedarf halten die „PlusKITAs“ zusätzliches Personal vor, um die Familien zielgerichtet zu unterstützen und den Kindern gerechte Bildungschancen zu ermöglichen.

Ein wichtiger Baustein in der Arbeit mit den Familien und Kindern ist armutssensibles Handeln. Da viele Familien Transferleistungen erhalten, sind materielle Anschaffungen ein sensibles Thema. Genau hier setzt der Spendeneinsatz der „bilstein group“ an.

Soziales Engagement vor Ort

Die „bilstein group“ engagiert sich seit Jahrzehnten für gemeinnützige Organisationen und Vereine an den Unternehmensstandorten. Der Ennepetaler Spezialist für Personenkraftwagen (Pkw)- und Nutzkraftwagen (Nkw)-Ersatzteile hat 2022 ein neues Logistikzentrum in Gelsenkirchen in Betrieb genommen. Deshalb hatte sich die Geschäftsleitung entschieden, auf lokaler Ebene unter anderem die Gelsenkirchener „PlusKITAs“ mit einer Spende zu unterstützen.

Die Spendensumme von 12.500 Euro wurde genutzt, um für jedes der rund 5200 Kinder in den Gelsenkirchener „PlusKITAs“ eine Brotdose anzuschaffen, die sie durch die Kita und auch die anschließende Schulzeit begleiten soll.

Die Geschäftsführer der „bilstein group“, Jan Siekermann und Karsten Schüßler-Bilstein, überreichten am Mittwoch, 20. Juli, in der Städtischen Kindertageseinrichtung an der Gustavstraße 13-15 exemplarisch für alle Gelsenkirchener „PlusKITAs“  die Brotdosen an die GeKita-Betriebsleiterin Holle Weiß und die Leiterin der Kita Gustavstraße, Sina Lück. Die Kinder freuten sich sichtlich über ihre neuen Brotdosen.

Nähere Informationen zum Thema gibt es beim Koordinator „PlusKita“, Tom Kalfhaus unter (0209)169 9874 oder per E-Mail an tom.kalfhaus@gekita.de.

Beitrag drucken
Anzeigen