Einsatzkräfte am Ebertplatz (Foto: Polizei)

Köln. Bei einem am Mittwochnachmittag (20. Juli) schlagartig durchgeführten Einsatz der Polizei Köln zur Bekämpfung der Drogenkriminalität am innerstädtischen Ebertplatz haben die Beamtinnen und Beamten, verstärkt durch Kräfte der Bereitschaftspolizei und mehrere Diensthunde, Cannabis, Kokain und Amphetamine in 85 Konsumeinheiten sowie ein Einhandmesser sichergestellt. Nach dem für die Betroffenen überraschenden Einsatz gegen 17.15 Uhr erteilten die Polizisten Platzverweise und leiteten Strafermittlungen ein. Ein 18 Jahre alter Mann führte in seiner Bekleidung Cannabis und Amphetamine mit. Auch bei einer 55 Jahre alten Frau stellten die Polizisten Amphetamin sicher.

Während die Beamten die angetroffenen Angehörigen der örtlichen Betäubungsmittelszene kontrollierten, durchsuchten die Diensthundführer die KVB-Zwischenebene und deren Umfeld intensiv nach versteckten Drogendepots. Fündig wurden sie unter anderem in der Verkleidung einer Deckenlampe, unter einem Bodenrost und im umgebenden Grüngelände. Das Messer fand sich zusammen mit Cannabis und Verpackungsmaterial in einem Rollladenkasten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen