(Foto: Feuerwehr Bonn)
Anzeige

Bonn. Holtorf, Hardtweiherstraße; 26.07.2022 19:23 Uhr: Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Bonn über den Notruf 112 über eine Rauchentwicklung aus dem Waldgebiet ,Ennert’ im Stadtbezirk Beuel informiert. Einsatzkräfte der Feuerwache 2 fanden im Wald, rund 300m von der nächsten befestigten Straße entfernt, eine brennende Fläche von rund 50m² vor. Es brannte dort vor allem Totholz. Trotz der aktuell wieder gemäßigteren Temperaturen und dem ein oder anderen Regenschauer in den letzten Tagen ist die Gefahr von Vegetationsbränden weiterhin hoch und nicht zu unterschätzen.

Zur Bekämpfung des Brandes wurde die für Vegetationsbrände speziell ausgestattete Löscheinheit Oberkassel der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Abrollbehälter Tank mit 6000l Löschwasser nachgefordert. Mit dem Einsatz von zwei Feuerpatschen, zwei Löschrucksäcken und zwei D-Strahlrohen die allesamt in den Wald geschafft werden mussten, wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht. Das glimmende Totholz musste aufwändig mit einer Kettensäge zerkleinert werden um an alle Glutnester heranzukommen.

Der Einsatz dauerte für die 22 eingesetzten Einsatzkräfte rund 2 Stunden. Die Feuerwache 2 der Berufsfeuerwehr wurde während des Einsatzes von der Löscheinheit Beuel der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen