Der Fahrer eines Mercedes-Benz ML verlor vermutlich aufgrund eines internistischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug (Foto: Polizei)
Anzeigen

Haan. In Haan ist es am Montag (8. August 2022) auf der Hochdahler Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Rettungskräfte brachten die Fahrer der beiden beteiligten Fahrzeuge zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus.

Ein 36-jähriger Mann aus Solingen war eigenen Angaben zufolge auf der Hochdahler Straße mit seinem Opel Vivaro in Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße unterwegs. Gegen 16.45 Uhr kam ihm auf seiner Fahrbahn ein schwarzer Mercedes-Benz ML entgegen. Der 36-Jährige hatte eigenen Angaben zufolge gehupt und noch versucht, zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Auf Höhe der Hausnummer 119 kollidierten beide Autos frontal miteinander. Der 66-jährige Fahrer des Mercedes sowie der 36-jährige Opel-Fahrer wurden so schwer verletzt, dass sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurden.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 35.000 Euro. Sie waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte der 66-jährige Mercedes-Fahrer aufgrund eines internistischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben und deshalb auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeige