Am 18. August 2022 gegen 18 Uhr wurde eine Bombe in Borken gefunden. Die Evakuierung im Radius von 250 Metern ab Fundort Johann-Walling-Straße 26 in Borken läuft ( © Stadt Borken)
Anzeige

Borken. Update um 0 Uhr (19.08.2022): Bombenfund an der Johann-Walling-Straße in Borken Evakuierung von rund 950 Anwohnerinnen und Anwohnern abgeschlossen / Entschärfung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes beginnt

Die Evakuierung der rund 950 Anwohnerinnen und Anwohner sowie der Besucherinnen und Besucher des Kinocenters Borken und des Einkaufszentrums Kaufland im Umkreis von 250 Metern des Bombenfundortes an der Johann-Walling-Straße 26 in Borken wurde gegen 0 Uhr (19. August 2022) beendet. Teilweise mussten nicht-gehfähige Personen mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. Ein zentraler Anlaufpunkt für die Unterbringung der betroffenen Personen wurde an der Julia-Koppers-Gesamtschule eingerichtet.

Die Rettungskräfte verlassen nun auch den betroffenen Bereich, danach beginnt der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg mit der Entschärfung der Fliegerbombe.



Update um 21.10 Uhr: Bombenfund an der Johann-Walling-Straße in Borken Evakuierung von rund 950 Personen im Umkreis von 250 Metern läuft

Die Evakuierung der rund 950 Personen, die im Umkreis von 250 Metern um den Bombenfundort der Johann-Walling-Straße 26 in Borken wohnen und sich in dem Gebiet aufhalten, läuft. Das Kinocenter Borken sowie das Einkaufszentrum Kaufland wurden bereits geräumt. Im Einsatz sind Kräfte der Feuerwehr Borken mit allen Löschzügen, des Maltesers, der Polizei und des Ordnungsamtes Borken. Die Evakuierung läuft voraussichtlich noch mindestens bis 22 Uhr.

Weitere Infos folgen.



Bombenfund im Rahmen von Erdarbeiten am Kinocenter Borken – Evakuierung im Umkreis von 250 Metern

Im Rahmen von Erdarbeiten der Deutschen Glasfaser wurde eine 250 kg Bombe an der Johann-Walling-Straße 26 in Borken entdeckt. Der Fundort befindet sich gegenüber des Kinocenters Borken. Die Evakuierung im Radius von 250 Metern läuft jetzt an. Betroffene Anwohnerinnen und Anwohner werden derzeit durch Kräfte der Polizei, der Feuerwehr und des städtischen Ordnungsamtes informiert und evakuiert. Die Mensa der Julia-Koppers-Gesamtschule wird für die temporäre Unterbringung der betroffenen Personen genutzt.

Der genaue Räumungsbereich ergibt sich aus der Karte. Die Stadt Borken bittet Bürgerinnen und Bürger den betroffenen Bereich möglichst großräumig zu umfahren.

Beitrag drucken
Anzeigen