Gute Stimmung beim Konzert vor dem Memory Zentrum (Foto: © St. Augustinus Gruppe)
Anzeige

Neuss. Singen, Summen, Schunkeln – und das bei schönstem Sonnenschein

Das Zelt und die warmen Decken – die im Falle schlechten Wetters zur Verfügung standen – hätte es nicht gebraucht: Als am Mittwochabend der Liedermacher Eddi Hüneke – ehemals Wise Guys-Mitglied – sein Freiluft-Konzert anlässlich des Welt-Alzheimertages vor dem Memory Zentrum gab. Strahlende September-Sonne beschien die Konzertbesucherinnen und -besucher vor dem Kompetenzzentrum für Demenz in Neuss, während Eddi Hüneke Stücke seines Solo-Programmes „Träum weiter“ begleitet von Gitarre und Ukulele spielte. Vor und für Menschen mit Demenz zu singen, ist für den 50-jährigen nicht ungewöhnlich: „Ich habe familiär viel mit dem Thema Demenz zu tun, meine Mutter lebt mit Demenz“, erzählt Eddi Hüneke seinem Publikum, während er die Gitarre stimmt.

Außerdem leitete er den Demenzchor in einer ZDF-Serie mit der Moderatorin Annette Frier. Zu dem Job kam er, weil es ihm Spaß macht zu improvisieren, nicht immer zu wissen, was als nächstes kommt, und weil er gerne empathisch mit Menschen umgehe. Auch im Memory Zentrum schaffte es der Liedermacher schnell eine Verbindung zu seinem Publikum aufzubauen und die unterschiedlichen Konzertbesucher gleichermaßen zu begeistern und zum Mitmachen zu animieren. Wer den Refrain nicht mitsingen konnte, durfte laut summen, klatschen oder einfach nur schunkeln.
So klang der Welt-Alzheimertag im Memory Zentrum mit dem fast zweistündigen Konzert im besten Sinne des Wortes fröhlich aus.

Beitrag drucken
Anzeigen