Vertreter von Kitas und Schulen nehmen am 28.09.2022 in Bochum sogenannte Bienenkoffer entgegen (Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum)
Anzeigen


Bochum. Bienen sind enorm wichtig für unser Ökosystem – sie gelten als die drittwichtigsten Nutztiere in Deutschland, weil sie hierzulande rund 80 Prozent unserer Pflanzen bestäuben. Um Kinder für die Bedeutung der Bienen zu sensibilisieren und ihr Interesse für die schwarz-gelben Insekten zu wecken, hat die Stadt Bochum zwölf neue Bienenkoffer für zwölf Bochumer Kindergärten, Grundschulen und Offene Ganztagsschulen (OGS) angeschafft. Am Mittwoch, 28. September, hat Rita Brandenburg vom Umwelt- und Grünflächenamt die Bienenkoffer den Einrichtungen überreicht: Je eine Kita und eine Grundschule aus jedem Stadtbezirk haben einen Koffer als Dauerleihgabe erhalten.

Spiele, Bücher, ein Imkerhut und ein Bausatz für eine „Wildbienen-Nisthilfe“ befinden sich unter anderem in den von der Stiftung „Mensch & Umwelt“ entwickelten Bienenkoffern. Mit dem Material lernen Kinder auf informative, spielerische und kreative Weise, wie Bienen leben, warum sie so wichtig für uns Menschen sind und was man tun kann, um den Bienen mehr blühende Lebensräume zu schaffen und sie dadurch zu schützen. Bereits im Jahr 2009 hat das Umwelt- und Grünflächenamt als Bestandteil der Kampagne „Bochum blüht und summt“ zwei Bienenkoffer angeschafft – einen für Kitas und einen für Grundschulen – und das Bildungsmaterial seitdem ausgeliehen. Aufgrund der großen Nachfrage hat die Stadt das Angebot nun erweitert und für jeden der sechs Bochumer Stadtbezirke jeweils einen Kita-Bienenkoffer und einen Grundschul-Bienenkoffer erworben. Die zwei Versionen des Bienenkoffers stellen sicher, dass sich die Inhalte mit altersgerechten Hintergrundinformationen, Anleitungen und Lernzielen sowohl für Kita-Kinder als auch für Grundschul-Kindern eignen.

Die Bochumer Kitas, Grundschulen und OGS konnten sich um die Bienenkoffer bewerben, 29 Bewerbungen sind beim Umwelt- und Grünflächenamt eingegangen – das Los hat schließlich entschieden, wo die Koffer landen. Doch auch die Grundschulen und Kitas, die im Losverfahren kein Glück hatten, können die Bienenkoffer bei den Einrichtungen in ihrem Stadtbezirk mitnutzen: Bis zu vier Wochen können interessierte Einrichtungen die Bienenkoffer ausleihen, um die Welt der Bienen kennenzulernen. Die Reservierung erfolgt bei den Einrichtungen, bei denen die Bienenkoffer stationiert sind. Welche das sind, ist online unter https://www.bochum.de/bienenkoffer aufgeführt. Darüber hinaus gibt es zwei Koffer beim Umwelt- und Grünflächenamt zum Ausleihen: einen für Kitas und einen für Grundschulen und OGS.

Auskunft zu den Bienenkoffern erteilt Rita Brandenburg vom städtischen Umwelt- und Grünflächenamt unter der Rufnummer 0234 / 910 24 58 oder per Mail an umweltamt@bochum.de. Zur Kampagne „Bochum blüht und summt“ gibt es weitere Informationen im Internet unter www.bochum.de/blueht-und-summt.

Beitrag drucken
Anzeigen