Anzeigen


Krefeld/Wachtendonk. Gestandene Windsurfer wundern sich, wenn bei stürmischen Bedingungen in ihrer Nähe das Segel mit dem Kürzel „GER-64“ auftaucht. Denn dann ist der erst 11 Jahre alte Mika Henning in den Wellen unterwegs.

Diesen Mika Henning kann der SC Bayer 05 Uerdingen seit September 2022 als neues Mitglied begrüßen. Familie Henning ist wohnhaft in Wachtendonk. Da machte es Sinn, dass Vater Martin Henning für seinen Sohn eine Mitgliedschaft in einem Club am Elfrather See suchte. Beim SC Bayer 05 Uerdingen wurde man schließlich fündig. Abteilungsleiter Windsurfing/SUP Peter Schmitz freut sich auf den mutigen und bewegungsbegabten 11-Jährigen. „Wir hatten richtig Glück, auf einmal eines der größten Windsurfing-Talente Deutschlands in unseren Reihen zu haben.“

Mika Henning (Foto: Sportclub Bayer 05 Uerdingen e.V.)

Tatsächlich gilt dieses Attribut für Mika, der mit 4 Jahren erstmals auf einem Board stand und sich bei Regatten derzeit noch mit deutlich älteren Konkurrenten messen muss. Dennoch wurde er in 2022 Dritter im Racer of the Sea Festival auf Fehmarn in der Klasse U19. Das gleiche Kunststück gelang ihm in Hemmelsmark/Eckernförde. So bietet der 2023-Regattaplan des Nachwuchs-Surfers, der als Idole Robby Naish, Mario Kümpel und Grahm Ezzy angibt, eindrucksvolle Spots. Neben deutschen und holländischen Revieren sind dort unter anderem auch Regatten der World Youth Tour in Dänemark und Gran Canaria aufgeführt. Dort wird er dann für den SC Bayer 05 Uerdingen an den Start gehen.

Wer die Karriere des U12-Stars näher verfolgen möchte, kann dies auf dem Youtube-Kanal oder bei Instagram unter „Boarder-Mika“ tun.

Beitrag drucken
Anzeigen