(Foto: Stadt Grevenbroich)
Anzeige

Grevenbroich. Der Grundschulstandort der Grundschule Kapellen-Hemmerden an der St. Clemens-Straße wird derzeit für 6,1 Mio. Euro erweitert. Nach wie vor befinden sich die Arbeiten im Zeitplan, sodass im Frühjahr mit der Fertigstellung zu rechnen ist.

Mit dem Bau des zweigeschossigen Erweiterungsgebäudes mit Untergeschoss wird der Kapellener Grundschulstandort komplett vierzügig. Der 1.400 Quadratmeter große Anbau ist sowohl für die Grundschule als auch für die Ganztagsbetreuung nutzbar. Insgesamt entstehen acht Klassenräume sowie vier Differenzierungsräume für die Arbeit in Kleingruppen oder die individuelle Förderung. Zudem bietet der Anbau, der über ein Durchbuch mit dem bestehenden Gebäude verbunden wurde, Platz für drei Büroräume, ein Lehrerzimmer, ein Besprechungsraum, eine Aula sowie diverse Nebenräume. Die Räumlichkeiten sind multifunktional nutzbar. Zum Beispiel kann vormittags in den Klassenräumen unterrichtet werden, mittags können die Räume dann für den offenen Ganztag zur Verfügung stehen. In den nächsten Wochen werden die Räumlichkeiten mit dem bereits gelieferten Mobiliar ausgestattet. Ein Aufzug im Neubau macht den gesamten Grundschulstandort barrierefrei. Das begrünte Dach wurde mit einer Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung ausgestattet.

Zudem gibt es bereits konkrete Pläne, Küche und Mensa im vorhandenen OGS-Gebäude im Sommer 2023 zu erweitern und so die Situation für Kinder und Personal zu verbessern.

Beitrag drucken
Anzeigen