Nour Eldesouki und Maria Lucia Segalin in "Tanzhommage an Queen" - Tanzstück von Ben Van Cauwenbergh, Musik von Queen (Foto: © Bettina Stöß)
Anzeige

Essen. Zusätzliche Vorstellung der „Tanzhommage an Queen“ am 14. März im Aalto-Theater

Das verheerende Erdbeben in der türkisch-syrischen Grenzregion ist eine furchtbare Katastrophe, deren genaue Ausmaße immer noch ungewiss sind. Sie hat auch in Essen große Bestürzung hervorgerufen und viele Bürger*innen aus der Ruhrgebietsmetropole sorgen sich um Familienangehörige, Verwandte und Freund*innen in den betroffenen Regionen. Gemeinsam mit Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen hat sich die Leitung der Theater und Philharmonie Essen (TUP) deshalb entschlossen, den Opfern in den Erdbebengebieten der Türkei und in Syrien mit einer Benefizvorstellung zu helfen. So hat sie am Dienstag, 14. März um 19:30 Uhr im Aalto-Theater eine zusätzliche Vorstellung der „Tanzhommage an Queen“ ins Programm aufgenommen, die unter der Schirmherrschaft des Essener Oberbürgermeisters steht. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten (€ 11,00 – 49,00) werden in vollem Umfang an „Aktion Deutschland Hilft – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen“ weitergegeben.

Die „Tanzhommage an Queen“ von Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh ist einer der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten gewidmet und steht seit rund 14 Jahren höchst erfolgreich auf dem Programm des Aalto-Theaters. In Van Cauwenberghs Choreografie verwandeln die Tänzer*innen des Aalto Ballett Essen die vielfältigen Stimmungen der Queen-Songs mal in poetische, mal in mitreißende Tanznummern. Das musikalische Spektrum reicht von lyrischen Liebesballaden über grotesk-ironische Rock-Hits bis hin zu ekstatischen Hymnen, mit dabei sind die Welthits „We Will Rock You“, „Don’t Stop Me Now“ und „Bohemian Rhapsody“.

Für alle Zuschauer*innen der TUP gibt es beim Besuch von Vorstellungen im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und der Casa, sowie von Konzerten in der Philharmonie Essen die Möglichkeit, für die Betroffenen in die dafür bereitgestellten Boxen zu spenden. Das gesammelte Geld wird ebenfalls an die „Aktion Deutschland Hilft“ weitergeleitet.

 

Eintrittskarten für die Benefizvorstellung (€ 11,00 – 49,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2, an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10, telefonisch unter T 02 01 81 22-200 sowie online unter www.theater-essen.de.

Beitrag drucken
Anzeigen