(Foto: Polizei)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Nachdem die Straßenkriminalität um zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen ist, will die Kreispolizeibehörde Wesel dieses Phänomen konsequent bekämpfen. Das Behördenziel “Aktion sicher leben – Bekämpfung der bürgerbelastenden Kriminalität” führt dazu, dass die Polizistinnen und Polizisten regelmäßig im Kreisgebiet aktiv werden.

Am Dienstag waren die Kolleginnen und Kollegen in Kamp-Lintfort unterwegs. Neben zahlreichen Kontrollen, die unter anderem zu diversen Berichten und Ordnungswidrigkeitenanzeigen führten, ging den Polizistinnen und Polizisten auch ein ganz besonderer “Fisch” ins Netzt:

An der Moerser Straße in Höhe einer Spielstation fiel ihnen gegen 13.45 Uhr ein junger Mann auf, der dort zu Fuß den Gehweg in Richtung Innenstadt entlang lief. Als sie den 21-jährigen Kamp-Lintforter überprüften, stellten sie bereits starken Cannabisgeruch bei ihm fest.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten unter anderem ein Butterflymesser, diverse Kunststoffröhrchen mit weißem Pulver und eine größere Menge Bargeld.

Daraufhin nahmen die Beamten den 21-Jährigen vorläufig fest. Eine anschließende Durchsuchung seiner Wohnung führte zu weiteren Betäubungsmittelfunden. Darüber hinaus stellten die Polizisten einen gestohlenen E-Scooter sicher. Den Kamp-Lintforter erwartet jetzt ein Strafverfahren. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen