Selbst ist die Frau! - Auch beim Thema Finanzen (Bildrechte: Sparkasse KölnBonn)
Anzeige

Köln/Bonn. Beim Thema Finanzen haben Frauen und Männer nach wie vor keine gleichwertigen Startbedingen und Chancen; Frauen sind hier gesellschaftlich bedingt in vielerlei Hinsicht im Hintertreffen. Vor diesem Hintergrund verstärkt die Sparkasse KölnBonn ihre Angebote für Frauen und bietet erstmals das ganze Jahr über kostenlose Veranstaltungen zu Finanzwissen an. Unter dem Motto “Selbst ist die Frau!” richten sich die Angebote an verschiedene Zielgruppen. Die Einsteigerin beim Thema Finanzen wird genauso berücksichtigt wie finanzerfahrene Frauen, Gründerinnen und Geschäftsfrauen.

Die ersten Veranstaltungen starten im Umfeld des Internationalen Frauentages am 8. März 2023. Den Auftakt macht der Gründerinnentag bei der Industrie- und Handelskammer in Bonn; denn Frauen sind in der Gründungsszene noch unterrepräsentiert. Auch ein Seminar, das Frauen in puncto Kommunikation und Selbstbewusstsein stärken soll, findet sich unter den Angeboten, ebenso eine Gesprächsrunde mit der erfolgreichen Schauspielerin Mariele Millowitsch.

Veranstaltungen von Frauen für Frauen

Hier eine vollständige Übersicht der bisher geplanten Veranstaltungen zu acht verschiedenen Themen:

  • 3. März 2023, 14-18 Uhr – Gründerinnentag Bonn, IHK Bonn/Rhein-Sieg
  • 8. März 2023, 15-16.30 Uhr – Investieren ist weiblich, Stadthaus Bon
  • 16. März 2023, Frühstück 9.30-11 Uhr – Frauenpower in der Altersvorsorge, Filialdirektion Weiden der Sparkasse KölnBonn
  • 17. März 2023, 16-17.30 Uhr – Investieren ist weiblich, mit anschließendem Imbiss und Get-together, Hauptstelle der Sparkasse KölnBonn am Rudolfplatz in Köln, 5. Etage
  • 23. März 2023, 16-18 Uhr – In der Ruhe liegt die Ausdruckskraft, mit anschließendem Imbiss und Get-together, Hauptstelle der Sparkasse KölnBonn am Rudolfplatz in Köln, Kantine
  • 27. März 2023, 17.30-18.30 Uhr – Sichere und moderne Tools für das Management Ihrer Zahlungen, mit anschließendem Get-together, GründerCenter Deutz der Sparkasse KölnBonn
  • 18. April 2023, Frühstück 10.30-11.30 Uhr – Frauenpower in der Altersvorsorge, Filialdirektion Beuel der Sparkasse KölnBonn
  • 25. April 2023, Frühstück 10-11.30 Uhr – Frauenpower in der Altersvorsorge, Filialdirektion Heimersdorf der Sparkasse KölnBonn
  • 25. April 2023, 16-17.30 Uhr – Investieren ist weiblich, Web-Seminar
  • 3. Mai 2023, 17.30-20 Uhr – 5 Geheimnisse des Erfolgs für Gründerinnen, GründerCenter Deutz der Sparkasse KölnBonn
  • 3. Mai 2023, 18-19.30 Uhr – Die Zukunft beginnt jetzt: Frauenpower auch bei der Geldanlage, Web-Seminar
  • 11. Mai 2023, 18-19.30 Uhr – Let‘s talk! – Erfolgreiche Frauen im Dialog, Gäste: Dr. Mariele Millowitsch und Petra Nabinger, mit anschließendem Imbiss und Get-together, Hauptstelle der Sparkasse KölnBonn am Rudolfplatz in Köln, Kantine
  • 15. Mai 2023, 12.15-13.45 Uhr – Frauenpower in der Altersvorsorge, speziell für Mitarbeiterinnen im öffentlichen Dienst und Beamtinnen, Stadthaus Köln

Die kostenlose Anmeldung ist unter dem Link https://www.sparkasse-koelnbonn.de/de/home/aktionen/female-finance.html möglich. Weil die Nachfrage erfahrungsgemäß stark ist, empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung. Sollten Veranstaltungen bereits ausgebucht sein, kann man sich für eine Folgeveranstaltung vormerken lassen.

Das Angebot kostenloser Veranstaltungen für Frauen zum Thema Finanzen hat die Sparkasse KölnBonn im vergangenen Jahr gestartet. Aufgrund des großen Erfolgs baut das Institut das Angebot 2023 aus; auch im weiteren Jahresverlauf werden solche Veranstaltungen stattfinden.

Mehr Finanzwissen für Frauen

Frauen sind beim Thema Finanzen nach wie vor benachteiligt; das stellen Untersuchungen immer wieder fest. So sind Frauen noch immer in geringerem Maße berufstätig (53%) als Männer (62%), häufiger in Teilzeit beschäftigt und zudem oft in weniger gut bezahlten Berufen. Dadurch verfügen Frauen über weniger Einkommen als Männer. Die eingeschränkte Berufstätigkeit und Einkommenshöhe macht Altersvorsorge für Frauen einerseits schwieriger, andererseits aber umso notwendiger. Auch diesem Thema widmet sich die Veranstaltungsreihe der Sparkasse KölnBonn.

Chancengerechtigkeit großgeschrieben

Das Institut setzt sich bereits seit den 1990er Jahren über die gesetzlichen Regelungen hinaus für Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer ein. Seit 1999 konkretisiert und dokumentiert die Sparkasse ihr Engagement im gesetzlich vorgeschriebenen Gleichstellungsplan, der regelmäßig aktualisiert und fortgeschrieben wird. Der aktuelle Gleichstellungsplan gibt bis zum Jahresende 2025 Ziele und Maßnahmen vor. 2019 hat die Sparkasse mit WOMEN’S NETWORK ein Netzwerk von Frauen für Frauen gegründet. Es bietet auch Veranstaltungen für externe Gäste an. Chancengerechtigkeit ist ein wichtiges Thema im umfassenden Nachhaltigkeitsmanagement der Sparkasse KölnBonn.

Beitrag drucken
Anzeigen