Am Montagvormittag prallte eine 31-Jährige mit ihrem Suzuki frontal gegen eine Hauswand. Sie wurde schwer verletzt (Foto: Polizei)
Anzeige

Velbert. Am Montagvormittag, 27. März 2023, kam eine 31-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen eine Hauswand. Sie wurde schwer verletzt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Gegen 09:55 Uhr befuhr eine 31-jährige Velberterin mit einem Suzuki Swift die Langenhorster Straße in Richtung Schulstraße. In Höhe des Kreuzungsbereiches zur Bismarckstraße verlor sie nach eigenen Angaben durch ein plötzliches Unwohlsein die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen eine Hauswand.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrzeugführerin schwer verletzt. Ein zufällig anwesender Zeuge leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte. Die 31-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Suzuki Swift wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf mindestens 12.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen