Martin Bartelworth, Vorstand der Creativen Kirche, erläuterte den fünfzig Teilnehmenden die Organisation und den Ablauf des Gospelkirchentages (Foto: privat)
Anzeige

Essen. Vom 13. bis 15. September 2024 kommt der 11. Internationale Ökumenische Gospelkirchentag nach Essen – mit einer Gospelnacht in zwanzig Kirchen, Open Air-Festival auf mehreren Bühnen in der Innenstadt, rund fünfzig Workshops und einem Abschlussgottesdienst unter freiem Himmel. Die Vorfreude ist schon heute groß! Das zeigte sich am Mittwoch (19.04.) beim ersten Vorbereitungstreffen, zu dem der Träger des Gospelkirchentages, die Creative Kirche, in das Haus der Evangelischen Kirche eingeladen hatte.

Fast fünfzig Vertreterinnen und Vertreter aus Kirchengemeinden beider Konfessionen, aus dem Kirchenkreis Essen, dem Katholischen Stadtdekanat und dem Bistum Essen, aus Chören und Vokalensembles und aus dem Essener Sängerkreis nahmen an der Veranstaltung teil. Vorstand Martin Bartelworth, Projektleiter Ansgar Jockisch und Bildungsreferent Sebastian Sendzik schilderten den geplanten Ablauf, informierten über Mitwirkungsmöglichkeiten und beantworteten Rückfragen. Und natürlich wurde auch gesungen, zum Beginn und Abschluss des Treffens – als kleine Einstimmung auf das Gänsehaut-Feeling, für das diese Großveranstaltung seit ihrer Premiere 2002 schon in vielen Städten gesorgt hat. Wer sich selbst davon überzeugen will: Nächster Meilenstein auf dem Weg zum 11. Internationalen Gospelkirchentag in Essen ist ein großer Chortag am 23. September in der Erlöserkirche, der die Nachwuchsarbeit in den Vordergrund stellt und besonders junge Menschen ermutigen will, einen eigenen Chor zu gründen.

Internationaler Gospelkirchentag: Daten & Fakten

Das ist der Internationale Gospelkirchentag in Zahlen: 50.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, 5.400 Sängerinnen und Sänger insgesamt, 132 Stunden Bühnenprogramm, Teilnehmende aus 15 Nationen, 90 Einzelveranstaltungen an 42 Standorten (Karlsruhe, 2018). – Organisation: Initiiert und organisiert wird der Internationale Gospelkirchentag von der Stiftung Creative Kirche, die das Festival gemeinsam mit den jeweiligen Kirchen vor Ort und vielen weiteren Unterstützern durchführt. In Essen werden alle drei Veranstaltungstage in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam geplant; Kooperationspartner sind die Evangelische Kirche im Rheinland und der Kirchenkreis Essen, das Ruhrbistum und das Katholische Stadtdekanat Essen. Zu den wichtigsten Förderern zählen 2024 auch die Stadt Essen und das Land NRW. Der Internationale Gospelkirchentag im Internet, zurzeit mit vielen Eindrücken von der 10. Auflage 2022 in Hannover: gospelkirchentag.de.

Beitrag drucken
Anzeigen