(Symbolfoto: Feuerwehr)
Anzeige

Düsseldorf. Mittwoch, 26. April 2023, 23.59 Uhr, Ronsdorfer Straße, Lierenfeld: In der frühen Nacht zu Donnerstag kam es auf der Ronsdorfer Straße zu einem Wohnungsbrand. Bei den Rettungs- und Löschmaßnahmen fanden die Feuerwehrleute einen Menschen tot in der Brandwohnung auf. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen aufgenommen. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Düsseldorf beendet. Keine weiteren Verletzten.

Um kurz vor Mitternacht informierte ein Anrufer die Feuerwehr Düsseldorf über einen starken Brandgeruch im Bereich der Ronsdorfer Straße. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stellten diese eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im 1. Obergeschoss des Mehrfamilienhauses fest. Umgehend entsendete die Einsatzleiterin zwei Rettungstrupps in die betroffene Wohnung. In der beengten Wohnung war vor lauter Qualm eine Orientierung zunächst nur sehr schwer möglich. Die Einsatzkräfte suchten die Räumlichkeiten nach anwesenden Bewohnern ab und löschten parallel dazu den Brand. Trotz der intensiven Sucharbeit konnten die Feuerwehrleute einen Menschen in der Brandwohnung nur noch tot auffinden. Im Anschluss an die Löscharbeiten kontrollierten weitere Einsatzkräfte das gesamte Gebäude auf eine Ausbreitung von Feuer und Rauch. Hier konnten die Einsatzkräfte schnell Entwarnung geben. Weitere Menschen waren im Gebäude nicht anwesend. Abschließend befreite die Feuerwehr mittels Hochleistungslüftern die Wohnung im 1. Obergeschoss vom Brandrauch.

Vorsorglich schalteten Mitarbeitende der Stadtwerke das gesamte Haus stromlos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen. Nach circa zwei Stunden kehrten die letzten der etwa 25 Einsatzkräfte zu ihren Wachen zurück. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen