(Foto: Zoll, Archivbild)
Anzeige

Goch/Kreis Kleve/Duisburg. Am 03.05.2023 stellten Kontrollkräfte des Hauptzollamts Duisburg über vier Kilogramm Marihuana nach einer kurzen Verfolgungsfahrt sicher. Zuvor reiste ein Mann über die A 57 aus den Niederlanden nach Deutschland ein. Zunächst folgte der 44-Jährige dem Streifenwagen mit Anhaltesignal “Zoll folgen” auf die Ausfahrt. Im letzten Moment riss der Fahrer jedoch das Lenkrad rum und fuhr zurück auf die Autobahn.

Den Zollbeamten gelang es aber die Verfolgung aufzunehmen und das flüchtige Fahrzeug an der nächsten Abfahrt AS Goch zu stoppen. Während der Überprüfung des Fahrzeugs entdeckten die Kontrollkräfte schnell den Grund für das missachtete Anhaltesignal. Im Kofferraum befanden sich in einer großen Plastiktüte insgesamt 4,4 Kilogramm Marihuana.

Das Rauschgift wurde sichergestellt und gegen den vorläufig festgenommenen Fahrer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kleve durch das Amtsgericht Kleve Haftbefehl erlassen.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führt das Zollfahndungsamt Essen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kleve. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen