Davie Selke (Foto: 1. FC Köln)
Anzeige

Köln. Davie Selke hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln vorzeitig bis zum 30. Juni 2026 verlängert. Der Stürmer wechselte zur vergangenen Winterpause zum FC und erzielte in 17 Spielen fünf Tore.

Davie Selke fühlt sich wohl beim 1. FC Köln und hat deshalb seine Unterschrift unter einen neuen Drei-Jahres-Vertrag gesetzt. Der 28-Jährige stürmt seit Januar 2023 für den 1. FC Köln und stellte trotz anfänglichem Verletzungspechs unter Beweis, dass er die erhoffte Verstärkung für die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart ist. Der 1,95 Meter große Angreifer zeigte nicht nur seine Torgefahr, sondern ging auf dem Platz auch als Mentalitätsspieler voran.

FC-Geschäftsführer Christian Keller erklärt: „Davie passt nicht nur als Spieler, sondern allen voran auch als Mensch sehr gut zum FC, zu unserer Spielidee und zu unseren Werten. Er geht auf und neben dem Platz voran und weiß dabei, dass er noch lange nicht am Ende seiner Möglichkeiten angelangt ist. Das macht Lust auf mehr, so dass die vorzeitige Vertragsverlängerung die folgerichtige Konsequenz ist. Wir freuen uns sehr, dass sich Davie klar zum FC bekannt hat und unseren Weg langfristig mitgestalten will.“

Davie Selke sagt: „Ich glaube, es ist alles eingetroffen, was wir uns von meinem Wechsel nach Köln versprochen hatten. Ich mag die Art und Weise, wie beim FC Fußball gespielt wird, und sie passt, meiner Meinung nach, perfekt zu mir. Ich war von Anfang an begeistert vom 1. FC Köln – von den Fans und der Atmosphäre bei den Heimspielen. Das Trainer-Team und die Jungs in der Kabine haben mir beim FC immer ein gutes Gefühl gegeben. Die Vertragsverlängerung bis 2026 ist für mich auch ein Vertrauensbeweis von beiden Seiten. Ich habe hier meine sportliche Heimat gefunden und werde weiter hart für den Erfolg der Mannschaft arbeiten.“

Davie Selke wurde am 20. Januar 1995 in Schorndorf in Baden-Württemberg geboren. In seiner Jugend lief Selke unter anderem für die Stuttgarter Kickers und den VfB Stuttgart auf. Zwischen 2009 und 2012 wurde er bei der TSG Hoffenheim ausgebildet und schloss sich im Januar 2013 dem SV Werder Bremen an. Dort feierte Selke in der Saison 2013/14 als 18-Jähriger sein Bundesligadebüt. In der folgenden Saison wurde Selke Stammspieler und erzielte in 30 Bundesliga-Spielen neun Tore. Anschließend wechselte Selke zu RB Leipzig, beendete die Zweitliga-Saison 2015/2016 als erfolgreichster Torschütze (zehn Tore) und trug damit maßgeblich zum Bundesliga-Aufstieg bei. Insgesamt lief Selke 21-mal (vier Tore) für Leipzig in der Bundesliga auf. Zur Saison 2017/18 wechselte der Angreifer zu Hertha BSC (114 Bundesliga-Spiele/19 Tore) und kehrte von Januar 2020 bis Juni 2021 auf Leihbasis zu Werder Bremen zurück. Zur Winterpause der vergangenen Saison wechselte Selke zum FC und unterschrieb einen Vertrag für 1,5 Jahre, den er jetzt frühzeitig verlängerte.

Beitrag drucken
Anzeigen