Obere Reihe von links nach rechts: Mmou Suliman (Azubi IT-Systemelektroniker), Robin Rocker (Azubi Kaufmann für Digitalisierungsmanagement), Noah Mathis Stunnenberg (Azubi Metallbauer), Holger Höhmann (Kaufmännischer Direktor) || Untere Reihe von links nach rechts: Jürgen Reintjes (stellv. Personalleiter), Anne Poorten (Azubi Verwaltungsfachangestellte), Jule van den Hurk (Azubi Kauffrau im Gesundheitswesen + Studium Health Care), Luisa Maaßen (Azubi Verwaltungsfachangestellte), Mona Ludwig (Azubi Kauffrau im Gesundheitswesen + Studium Health Care), Viktoria Pasch (Azubi Med.-Fachangestellte), Susan Schöning (Ausbilderin Verwaltungsberufe), Corinna Deckers (Ausbilderin Verwaltungsberufe) (Foto: LVR Bedburg-Hau)
Anzeige

Bedburg-Hau. An der LVR-Klinik Bedburg-Hau weiß man seit vielen Jahren wie wichtig die Investitionen in Aus- und Weiterbildung sind. Deshalb werden neben der Ausbildung in der Pflege jedes Jahr auch neue Nachwuchskräfte in den verschiedenen Berufssparten der Verwaltung, dem medizinischen Bereich und im Handwerk ausgebildet.

Fachkräftemangel und demografischer Wandel, davon bleiben natürlich auch die Kliniken nicht verschont, weiß Holger Höhmann, Kaufmännischer Direktor (k) der LVR-Klinik Bedburg-Hau aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung zu berichten.

Die neuen Auszubildenden erhalten im Rahmen eines „Kennenlerntages“ einen umfassenden Überblick von den vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten in der Klinik, werden über ihren neuen Arbeitgeber ausführlich informiert und lernen gleichzeitig wichtige Kontaktpersonen und das weitläufige Gelände der Klinik kennen.

An der LVR Klinik Bedburg-Hau legt man großen Wert auf Gemeinsamkeit, eine gute Arbeitsatmosphäre und einen wertschätzenden Umgang untereinander. Natürlich lässt es sich der komm. Kaufmännische Direktor Holger Höhmann an so einem Tag nicht nehmen, die neuen Auszubildenden persönlich zu begrüßen und zu begleiten.

„Als einer der größten Arbeitgeber in der Region nehmen wir unseren Ausbildungsauftrag sehr ernst und eine qualifizierte Ausbildung liegt uns besonders am Herzen“, erklärt der Klinikleiter. „Wir sind zudem stolz darauf durch ein eigenes Bildungszentrum, zu dem auch die Pflegeschule gehört, die Ausbildung der Pflegekräfte und die Weiterbildung unseres Personals gewährleisten zu können“, so Höhmann abschließend.

An der LVR-Klinik Bedburg-Hau arbeiten aktuell über 2000 Mitarbeitende und werden derzeit ca. 100 junge Frauen und Männer in den verschiedensten Berufen an den Standorten in Kleve, Bedburg-Hau, Geldern und Moers ausgebildet.

Beitrag drucken
Anzeige