(Foto: © Lüneburg Marketing GmbH / Mathias Schneider)
Anzeige

Lüneburg. Das letzte September Wochenende steht ganz im Zeichen des Mittelalters: Wilde Wettspiele, spannendes Fassrollen und ein grandioser Festumzug erwartet die Besucher vom 29. September bis 1. Oktober 2023 bei den Lüneburger Sülfmeistertagen. Bereits zum 18. Mal feiert die Hansestadt das mittelalterliche Spektakel rund um das Thema Salz, organisiert von der Lüneburg Marketing GmbH.

Um die Sülfmeister zu ehren, die im Mittelalter maßgebend für die Salzgewinnung und somit den Ruhm und Reichtum Lüneburgs waren, findet das große historische Fest mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Dazu gehören Musik, Gaukler und ein Mittelaltermarkt.

Am Samstag stehen traditionell die Wettspiele um den Titel des Sülfmeisters im Mittelpunkt. Auf dem Markt treten Firmen und Vereine in historischen, lustigen und spannenden Disziplinen gegeneinander an. Dabei wird von allen Teilnehmern nicht nur Mut, sondern auch Geschicklichkeit, Kampfgeist und Schnelligkeit gefordert. Die Mannschaft, die beim Finale das große Kopefass als schnellstes über den Markt rollt, stellt den neuen Sülfmeister, der Lüneburg bundesweit repräsentiert.

Der frisch gekürte Sülfmeister führt am Sonntag den großen Festumzug an, bei dem sich zahlreiche Vereine und Gruppen sowie Spielmannszüge mit ihren farbenfrohen Angeboten präsentieren. Darüber hinaus wird der Sonntag zum Erlebnis-Sonntag – der Handel öffnet die Türen und lädt zum Shopping in der Innenstadt ein. Die Sülfmeistertage enden traditionell mit der Siegerehrung und Fassverbrennung auf der Bühne am Markt.

Mehr zum Programm unter www.suelfmeistertage.de

Beitrag drucken
Anzeigen