Thomas Weise (Foto: privat)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr/Ratingen. An diesem Wochenende hat die Polizeistiftung David + Goliath die dritte Zahlung an die neun Einsatzkräfte überwiesen, die bei dem hinterhältigen Anschlag am 11. Mai in Ratingen so schwer verletzt wurden.

Insgesamt konnte David + Goliath somit bisher 218.600 Euro an die Betroffenen überweisen.

„Ich bin immer noch sprachlos über die riesengroße Spendenbereitschaft aus allen Teilen der Bevölkerung nach diesem feigen Angriff“, zeigte sich der Kuratoriumsvorsitzende der Polizeistiftung David + Goliath Thomas Weise tief beeindruckt von der Resonanz. „Über 900 Einzelüberweisungen zeigen mir deutlich, dass die Arbeit der Polizei, der Feuerwehr und der Rettungsdienste hohe Wertschätzung bei Groß und Klein genießt“.

Beitrag drucken
Anzeige