Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen (Foto: Michael Mutzberg/ © Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Veranstaltungen der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen im September:

Adipositas: Virtuelles Arzt-Patienten-Seminar
Online
Montag, 04. September 2023, 16 Uhr

Regelmäßig informiert das Helios Adipositas Zentrum West rund um Wissenswertes zu krankhaftem Übergewicht und Möglichkeiten der Gewichtsreduzierung. Neben Prävention und konservativen Behandlungsmethoden sind auch operative Verfahren eine Therapieoption für Personen mit Gewichtsproblemen. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Termin findet online statt – Zugangsdaten stehen auf der Klinik-Website (www.AdipositasZentrumWest.de).


Stayin Alive – offenes Reanimationstraining
Gesund durchs Jahr

Vor Ort – Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen (Josefstraße 3), Konferenzraum im EG

Donnerstag, 07. September,  17.00 Uhr

Wie wichtig Erste Hilfe ist, wissen die meisten, aber im Notfall helfen, das trauen sich nur wenige zu. Dabei ist vor allem eins wichtig: Helfen, bis der Arzt kommt – im Idealfall mit einer effektiven Herzdruckmassage. Wiederbelebung kann fast jeder. Es ist nicht kompliziert und für alle gilt: Prüfen, Rufen, Drücken! Wichtig ist, dass man aktiv wird.

Anlässlich des anstehenden Welt-Erste-Hilfe-Tages im September bietet die kostenfreie Veranstaltung am 07. September die Möglichkeit, sich an lebensgroßen Übungspuppen mit der Technik der Wiederbelebung vertraut zu machen und selbst Hand anzulegen. Chefarzt Dr. Dirk Müller erklärt, wie es geht. Kommen Sie vorbei! Die Veranstaltung findet vor Ort in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, Josefstraße 3 (Konferenzraum im EG) statt und ist kostenfrei.

Um Anmeldung bis 6.9. unter T (0208) 8508-2004 oder OB-Verwaltung@helios-gesundheit.de wird gebeten.


Telefonsprechzeit Wirbelsäulenchirurgie – Ihre Fragen  

Freitag, 08. September 2023,  13 bis 15 Uhr
T (0208) 8508-2771

Bewegungsmangel, Stress, einseitige Belastung am Arbeitsplatz, Übergewicht: Millionen Deutsche leiden an Rückenschmerzen, gut jeder Vierte sucht mindestens einmal pro Jahr wegen Rückenschmerzen einen Arzt auf. Viele werden sogar chronisch krank, können ihren Beruf nicht mehr ausüben oder quälen sich durch den Alltag. Rückenschmerzen und Wirbelsäulenleiden sind eine Volkskrankheit. Aber was kann ich für einen gesunden Rücken tun? Ab wann muss ich einen Arzt aufsuchen? Und welche Behandlungen gibt es, wenn Physiotherapie und co. nicht mehr ausreichen?

Jeden 2. Freitag pro Monat von 13 bis 15 Uhr bieten die Wirbelsäulen-Experten eine offene Telefonsprechstunde unter T (0208) 8508-2771 an. Nutzen Sie den direkten Kontakt zum Ärzteteam für Ihre Frage. Anmeldung oder Überweisung nicht notwendig.


Knie- und Hüftschmerzen: Wie die Endoprothetik helfen kann
Gesund durchs Jahr

Vor Ort – Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen (Josefstraße 3), Konferenzraum im EG

Donnerstag, 14. September,  17.00 Uhr

Knieschmerzen und Hüftschmerzen können verschiedenste Ursachen haben – schränken Betroffene jedoch fast immer sehr im Alltag ein. Sind konservative Behandlungsformen erschöpft, können die Experten des Zentrums für Endoprothetik mit einem Gelenkersatz in minimal-invasiver OP-Technik helfen. Aber wie kann ein Knie-Gelenke bzw. Hüftgelenk verschleißen? Welche Arten von Prothesen gibt es? Wie lange dauert es, bis sich der Körper an das neue Gelenk gewöhnt?

Diese Fragen beantwortet Chefarzt Dr. Rainer Weber am Donnerstag, 14. September um 17.00 Uhr. Die Veranstaltung findet vor Ort in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, Josefstraße 3 (Konferenzraum im EG) statt und ist kostenfrei.

Um Anmeldung unter T (0208) 8508-2004 oder OB-Verwaltung@helios-gesundheit.de wird gebeten.


Wenn die Füße brennen – Polyneuropathie
Gesund durchs Jahr

Vor Ort – Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen (Josefstraße 3), Konferenzraum im EG

Donnerstag, 21. September,  17.30 Uhr

Es kribbelt, es zuckt, es sticht, es brennt – oft begleitet von starken Schmerzen zwischen den Zehen, in den Fußsohlen, im Mittelfußbereich, in der Ferse. Eine Polyneuropathie beginnt meist an den Füßen. Besonders häufig sind Taubheitsgefühle und Empfindungsstörungen, die sich wie ein Ameisenhaufen oder als plötzliche, elektrisierende Schmerzen äußern.

Wer an Polyneuropathie erkrankt ist, hat mit einer Vielzahl von Beeinträchtigungen zu kämpfen. Therapeutische Hilfe ist häufig schwer zu bekommen, denn mit einer Maßnahme allein lässt sich die Nervenerkrankung meist kaum erfolgreich in den Griff bekommen. Welche Behandlungswege wirken also? Woran erkenne ich das Krankheitsbild? Und wie können die Expertinnen der Schmerzambulanz helfen?

Diese Fragen und mehr beantwortet die Leitende Ärztin der Schmerztherapie, Dr. Ute Mückshoff, am Donnerstag 21. September um 17.30 Uhr. Die Veranstaltung findet vor Ort in der Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, Josefstraße 3 (Konferenzraum im EG) statt und ist kostenfrei.

Um Anmeldung unter T (0208) 8508-2004 oder OB-Verwaltung@helios-gesundheit.de wird gebeten.


Veranstaltung zur nationalen Krebspräventionswoche
Vor Ort – Elly Heuss Knapp Straße 3 in Oberhausen

Dienstag, 26. September,  12.30 bis 15.30 Uhr

In Kooperation des Bereiches Gesundheit und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements der Stadt informieren die Oberhausener Gesundheitsanbieter über Krebs anlässlich der nationalen Krebspräventionswoche. An Infoständen laden Expert:innen zum Gespräch ein und um 14.30 Uhr spricht Dr. von Gerstenbergk-Helldorff, Leitender Oberarzt Helios St. Elisabeth Klinik Oberhausen, in einem Vortrag über Darmkrebsprävention.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

 


Telefonsprechzeit Lungen- und Atemwegserkrankungen – Ihre Fragen  

Mittwoch, 27. September 2023,  13 bis 15 Uhr
T (0208) 8508-2771

Ob durch Entzündungen, Umwelteinflüsse oder Rauchen – akute Infektionen der Atemwege sind keine Seltenheit, meist nach ein bis zwei Wochen aber wieder vorbei. Ist jedoch eine Belastung konstant, kann sich eine chronische Atemwegserkrankung entwickeln und durch die erschwerte Atmung den Alltag von Betroffenen belasten. Wie können Oberhausener Lungenexperten helfen, damit das Atmen wieder leichter fällt? Welche aktuelle Diagnostik steht bei COPD, Asthma bronchiale oder Lungenemphysem zur Verfügung? Und welche Therapie kann bei mir individuell die Symptome lindern und die Lebensqualität verbessern? Stellen Sie Ihre Fragen!

Jeden letzten Mittwoch im Monat von 13 bis 15 Uhr bietet das Team der Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin rund um Chefärztin Prof. Dr. Maritta Orth eine offene Telefonsprechstunde an. Nutzen Sie den direkten Kontakt zum Ärzteteam für Ihre Frage! Anmeldung oder Überweisung nicht notwendig.

 

P.S. Alle Veranstaltungen finden Sie auch online unter https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/oberhausen/unser-haus/veranstaltungen/

Beitrag drucken
Anzeigen