v.l. Philipp Kahse, Tom Uphoff, Simon Furche, Noah Deufel (Foto: DJK Ruhrwacht)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Bei der Kanuregatta des KV 45 Herringen paddelten die Rennsportler der DJK Ruhrwacht zu  10 Gold- und 9 Silberplaketten sowie 5 Bronzemedaillen.  Auf dem Datteln-Hamm-Kanal jubelte das DJK Team besonders über den Sieg im Wettbewerb der 4 x 200m Staffel. Mit perfekten Wechseln in der Staffel sowie einer klugen Mannschaftsaufstellung gewannen Jette Glasow, Miguel-Leon Heckhoff, Yannick Glittenberg und Marc Klahr den Mannschaftswettbewerb über die 200m Kurzstrecke. Die erfolgreichsten Sportler bei dieser Regatta waren Miguel- Leon Heckhoff und Yannick Glittenberg, die je drei Siege verbuchten sowie Madeleine Heumann, die zwei erste Plätze im Einer-Kajak erkämpfte.

Madeleine Heumann sicherte mit explosiven Starts gleich die Führung in den Wettbewerben über die 200m Kurzstrecke und 500m Mittelstrecke und gewann beide Finalrennen mit mehreren Bootslängen Vorsprung vor ihrer Konkurrenz. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Jette Glasow sicherte sich Madeleine Heumann zudem einen zweiten Platz im Zweier-Kajak der Schülerinnen A über 500m.

Einen unerwarteten Sieg gab des für das Quartett Simon Furche, Philipp Kahse, Tom Uphoff und Noah Deufel, die mit einer Bootslänge Vorsprung den Wettbewerb im Vierer-Kajak der Schüler A deutlich gewinnen konnten. Ebenfalls auf einen ersten Platz paddelte der Vierer-Kajak der Herren Leistungsklasse mit Marc Klahr, Luca Gornig, Vitaly Bilous und Moritz Konietzka. Das Duo Miguel-Leon Heckhoff und Yannick Glittenberg sicherte sich im Zweier-Kajak über 200 und 500m jeweils erste Ränge.

In den Einzeldisziplinen im Einer-Kajak siegten Klara Dix in der weiblichen Altersklasse 9 über 500m, Miguel-Leon Heckhoff bei der Jugend über 200m und Simon Furche bei den Schülern der Altersklasse 14 über die 500m-Distanz. Für alle ersten Plätze gab es Ehrenpokale des Veranstalters, die künftig den Pokalschrank der Ruhrwacht zieren werden.

Zweite Plätze im Einer-Kajak erkämpften sich Yannick Glittenberg (Junioren, 200m), Philipp Kahse (Schüler AK 14, 500m) und Klara Dix (Altersklasse 9, 200m). Weitere Silberplaketten holten sich im Zweier-Kajak Simon Furche – Madeleine Heumann (mixed Schüler A, 200m), Philipp Kahse – Jette Glasow (mixed Schüler A, 500m) und Marc Klahr – Sven Maßhoff (Herren Leistungsklasse 200 und 500m). Auch die Staffel der Schüler B mit Madeleine Heumann, Lara Stabenau, Jasper Tippkämper und Emilie Schindowski konnte als zweitplatzierter über die Ziellinie paddeln.

Dritte Plätze im Einer-Kajak gab es für das Team der DJK Ruhrwacht durch Simon Furche (Schüler AK 14, 200m), Philipp Kahse (Schüler AK 14, 500m), Jette Glasow (Schülerinnen AK 14, 500m), Oskar Dix (Schüler AK 13, 500m) und Marc Klahr (Herren Leistungsklasse, 500m).

Beitrag drucken
Anzeigen