Stellvertretend für alle 30 Gewinner-Teams präsentiert die Handball-D-Jugendmannschaft des Kettwiger Sportvereins 70/86 e.  V. zusammen mit dem Trainer-Team Matthias Deller (l.) und Birgit Jäger (2.v.r.) sowie Stadtwerke-Vorstand Lars Martin Klieve (r.) die neuen Mannschaftstrikots (Foto: Frank Lothar Lange)
Anzeigen

Essen. Stadtwerke Essen statten die Gewinner der Trikot-Offensive 2023 mit Trikotsätzen aus

Aus insgesamt 298 Einsendungen haben die Stadtwerke Essen die glücklichen Gewinner der Trikot-Offensive 2023 ausgelost. Insgesamt 30 Essener Teams aus dem Kinder- und Jugendsport in der Altersklasse bis zu 14 Jahren wurden nun von den Stadtwerken Essen mit neuen Trikotsätzen ausgestattet.

Sportliches Miteinander stärken

„Uns ist es wichtig, das soziale Miteinander von Kindern zu unterstützen. Gerade im Teamsport hat der Nachwuchs nicht nur Spaß, sondern lernt spielerisch, miteinander zu kommunizieren und füreinander da zu sein“, erläutert Lars Martin Klieve, Vorstand der Stadtwerke Essen, das Engagement des Lokalversorgers. „Insbesondere Kinder mussten in der Corona-Zeit unter eingeschränkten Vereinsaktivitäten leiden. Umso mehr freut es uns, wenn wir mit der Trikot-Aktion der sportlichen Begeisterung bei den 30 glücklichen Teams zusätzlichen Schub verleihen können.“

Eine der Gewinner-Mannschaften ist die Handball-D-Jugend des Kettwiger Sportvereins 70/86 e. V. (KSV) „Unsere Kids sind begeistert über die neuen Trikots mit ihren Wunschnummern in unseren Vereinsfarben“, sagt KSV-Trainerin Birgit Jäger, die für ihr Team an der Trikot-Offensive teilgenommen hat. „Es ist mir immer eine Freude, die Fortschritte und Entwicklung unseres Handball-Nachwuchses zu sehen. Die neuen Trikots stärken das Selbstbewusstsein unserer Mannschaft und wirken als Bestätigung für unsere gute Platzierung in der Kreismeisterschaft.“

Birgit Jäger, die seit über 40 Jahren in der Jugendarbeit des KSV tätig ist, ergänzt: „Zudem bedeutet die Stadtwerke-Aktion eine große finanzielle Entlastung – sowohl für den Verein als auch für die Eltern. Das bestätigt uns alle im Verein in unserer ehrenamtlichen Aktivität und gibt darüber hinaus auch ein Signal in die Öffentlichkeit, dass jeder helfen und seinen Sportverein vor Ort selbst tatkräftig unterstützen kann.“

Gewinner sind breit über das Stadtgebiet verteilt

Mit der Trikot-Offensive unterstützen die Stadtwerke Essen den Jugendsport vor Ort getreu dem Aktionsmotto „Stark für Essen“. Angesichts der regen Teilnahme in den letzten Jahren haben die Stadtwerke Essen ihr Engagement in diesem Jahr weiter intensiviert. Dazu wurde in dieser Losrunde die Anzahl der zu gewinnenden Trikotsätze erhöht. Waren bisher 25 Trikotsätze im Lostopf, durften sich dieses Jahr 30 Jugendsport-Mannschaften über neue Team-Outfits jeweils im Wert von bis zu 600 Euro freuen.

Die Gewinner-Mannschaften verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet von Karnap über Altenessen bis nach Bredeney und Kettwig. „Ein Großteil der Einsendungen kam von Fußball-Clubs. Deshalb sind sie auch unter den Gewinnern am häufigsten vertreten“, erklärt Christin Nottenbohm, Verantwortliche für Spenden und Sponsoring bei den Stadtwerken Essen. „Wir freuen uns über die Breite der Einsendungen insgesamt. In diesem Jahr profitieren nicht nur Tennis-, Handball- und Volleyball-Mannschaften, sondern mit dem Sportpark Karnap e. V. auch ein Verein, der sich insbesondere im Breiten- und Behindertensport engagiert.“

In den letzten vier Jahren konnten durch die Aktion über 100 Kinder- und Jugendmannschaften mit individuellen Team-Outfits ausgestattet werden. Über 64.000 Euro haben Essener Sportvereine durch die Aktion bisher als direkte Unterstützung erhalten.

Beitrag drucken
Anzeige