(Foto: Kitzbühel Tourismus)
Anzeige

Kitzbühel (AUT). Die Vorweihnachtszeit in Kitzbühel verspricht auch in diesem Jahr eine magische und besinnliche Atmosphäre. Die historische Stadt im Herzen der Tiroler Bergwelt erstrahlt in vorweihnachtlichem Glanz und bietet sowohl Einheimischen als auch Besucherinnen und Besuchern ein stimmungsvolles Ambiente. Noch bis zum 26. Dezember 2023 öffnet der Kitzbüheler Advent in der Hinterstadt sowie im Stadtpark seine Pforten und läutet damit die Feierlichkeiten dieser besonderen Jahreszeit ein. Ideal mit dem Kitzbüheler Weihnachtstraum verbinden lässt sich ein Tag in den Bergen, auf den bestens präparierten Skipisten Kitzbühels, beim Winter- und Schneeschuhwandern oder alternativ auf Kitzbühels Eisbahnen.

 

Weihnachtsduft, regionale Köstlichkeiten und Live-Musik in Kitzbüheler Gassen 
Der Duft von heißen Maroni, gebrannten Mandeln und Punsch weckt nicht nur Kindheitserinnerungen, sondern lockt auch zur Vorweihnachtszeit in das 750 Jahre alte Kitzbühel und auf den traditionsreichen Adventmarkt. Seit der Eröffnungsfeier am 22. November verwandelt sich sowohl die Hinterstadt als auch der Stadtpark zu einem magischen Ort, in dem Wintermärchen vor der malerischen Kulisse der bunten und geschmückten Kitzbüheler Häuserfassaden wahr werden. Liebevoll dekorierte Stände präsentieren traditionelle Handwerkskunst und kulinarische Leckereien. Die melodischen Klänge heimischer Chöre und Musikgruppen begleiten die Gäste auf ihrem Weg durch die festlich dekorierten Gassen Kitzbühels. Eines der Highlights sind die beiden Live-Konzerte der bekannten Wiltener Sängerknaben, die sowohl in der Kitzbüheler Innenstadt als auch im Stadtpark eine stimmungsvolle Atmosphäre schaffen. Als einer der traditionsreichsten und renommiertesten Knabenchöre Europas beehren die Wiltener Sängerknaben aus Innsbruck, wie jedes Jahr unter der Leitung von Prof. Mag. Johannes Stecher, am 8. Dezember den Kitzbüheler Adventmarkt.
Auch für die Kleinen gibt es viel zu erleben: Geschichtenerzähler lesen die Weihnachtsgeschichte und das historische Karussell versprechen Spaß auf dem Markt. Etwas ganz Besonderes ist das Christkindlpostamt in Kitzbühel. Kinder (und auch Erwachsene) haben an diesem zauberhaften Ort die Möglichkeit, ihren Wunschzettel direkt an das Christkind zu senden. Auch beim Nikolausumzug am 6. Dezember lässt sich das Warten auf den Heiligabend für die Kleinsten verkürzen.
Historisch und besinnlich wird es beim Advent im Bauernhausmuseum in Kitzbühel. Am 2. und 3. Dezember erwarten Gäste dort neben einer Krippenausstellung auch Lesungen von Mundartgedichten, die sie in die Welt der regionalen Dichtkunst eintauchen lassen. Ein weiteres Highlight sind die Anklöpfler, die mit ihren traditionellen, volksmusikalischen Klängen für eine fröhliche Stimmung sorgen. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt: Rustikale Gerstlsuppe und duftendes Klotzenbrot wecken Vorfreude auf Weihnachten. Der Eintritt ist frei.

Der Kitzbüheler Advent in der Hinterstadt sowie im Stadtpark ist seit Mittwoch, den 22. November bis Dienstag, den 26. Dezember immer mittwochs bis sonntags von 14:00 bis 20:00 Uhr, am 24. Dezember von 10:00 bis 16:00 Uhr und am 25. sowie 26. Dezember wieder von 14:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Geheimtipp: Advent in den Orten Reith, Aurach und Jochberg
Die Adventmärkte in Reith, Aurach und Jochberg nahe Kitzbühel sind Geheimtipps für all jene, die das Echte und Authentische suchen. Es sind Orte, an denen Tradition nicht nur gelebt, sondern gefeiert wird. In der pittoresken Szenerie der Alpen finden Besucherinnen und Besucher eine Oase der Ruhe, die mit der Hektik urbaner Weihnachtsmärkte bricht. Neben vielen musikalischen Darbietungen, Handwerkskunst und regionalen Schmankerln locken die Adventmärkte mit einigen Besonderheiten: So feiert in Reith der begehbare Adventkalender in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum – ein Erlebnis für die ganze Familie. Für eine selige Vorweihnachtszeit sorgt beim Auracher Advent insbesondere der besinnliche Adventnachmittag im Wildpark Aurach, während Jochberg am 2. Dezember zum Adventhoangascht in der Pfarrkirche oder am 17. Dezember zur Jochberger Advent-Roas, einem Spaziergang durch Jochberg zum Jochberger Bergadvent in Begleitung der Weisenbläser Jochberg und der Geschichtenerzählerin Maria, einlädt.

Vielfältiges Wintervergnügen in Kitzbüheler Bergwelt: Skifahren, Winterwandern, Langlaufen und mehr
Pünktlich zur Vorweihnachtszeit eröffnet die Tiroler Skiregion Kitzbühel Kirchberg ihre Tore. 233 Kilometer perfekt präparierte Pisten, modernste Liftanlagen und die vielfältige Kulinarik und Tiroler Gastfreundschaft auf rund 60 Hütten und Bergrestaurants lassen das Herz von Skifahrerinnen und Skifahrern höherschlagen und laden zum Verweilen ein. Auch abseits der Piste ist einiges geboten: So können Gäste auf genussvollen Winter- und Schneeschuhwanderungen – mit und ohne Guide – im Tal oder auf Bergpanoramawegen die weiß-glitzernde Berglandschaft genießen. Auch zum Langlaufen bietet Kitzbühel je nach Schneelage voraussichtlich ab Mitte Dezember die idealen Voraussetzungen. Kitzbühel-Gäste nutzen die mehr als 70 Kilometer bestens präparierten Klassik- und Skatingloipen während ihres Aufenthalts kostenlos. Ein Highlight für alle Nachtschwärmer ist die Sportloipe am Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith, die täglich bis 21:00 Uhr beleuchtet ist und für besondere Stimmung sorgt. Abseits von Kitzbühels Pisten und Bergen verspricht der Eislaufplatz, überdachte Eisstockbahnen und die im Sportpark Kitzbühel gelegene, in Österreich einzige Curling-Halle erlebnisreiche Wintertage, bevor es zum Ausklang auf einen wohlverdienten Punsch zum romantischen Kitzbüheler Advent geht.

Weitere Informationen zum Kitzbüheler Advent finden Sie unter advent.kitzbuehel.com
Alle Informationen zur Destination Kitzbühel finden Sie unter kitzbuehel.com

Beitrag drucken
Anzeigen