Das Landespolizeiorchester und der Opernkinder-Vorchor der Chorakademie am Konzerthaus in St. Reinoldi (Foto: PP Dortmund)
Anzeige

Dortmund. 6145,26 Euro spendeten die Gäste des Benefizkonzertes der Dortmunder Tafel und des Polizeipräsidiums Dortmund am 29. November 2023 für die “Tafel für Kinder”. 800 Bürgerinnen und Bürger folgten an dem Abend der Einladung vom Tafel-Vorstand Dr. Horst Röhr und Polizeipräsident Gregor Lange in die Reinoldikirche.

Das Landespolizeiorchester NRW, der Opernkinder-Vorchor der Chorakademie am Konzerthaus, Sängerin Laura Riße vom Polizeipräsidium Dortmund und Sänger Oliver Schmidt vom Polizeipräsidium Aachen stimmten in St. Reinoldi auf den Advent und die Weihnachtszeit ein.

Mit dem Geld unterstützt die Tafel Kinder und Jugendliche aus finanziell schwachen Familien, um sie beim Lernen oder während der Berufswahl gezielt zu fördern. Dafür kooperiert die Tafel mit weiteren Dortmunder Institutionen aus Wirtschaft und Forschung.

Auch in der Vorweihnachtszeit 2024 wird es wieder ein Benefizkonzert geben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen