Feierliche Lossprechung bei der Sparkasse am Niederrhein. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti (Mitte) und sein Vorstandskollege Bernd Zibell (ganz links) überreichten den 12 ehemaligen Auszubildenden ihre Zeugnisse und Arbeitsverträge. Den Jungangestellten gratulierten herzlich Personalchef Jürgen Renner, Ausbilderin Sabine Lucas und Personalrat Holger Klucken (rechts) (Foto: Sparkasse)
Anzeige

Kreis Wesel. Das gab es ganz lange nicht: Alle zwölf Auszubildenden der Sparkasse am Niederrhein, die gerade ihre Abschlussprüfungen bestanden haben, wollen bleiben. „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer einige, die aus diversen Gründen weitergezogen sind“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende des größten Kreditinstitutes im Kreis Wesel. Umso mehr freute er sich bei der feierlichen Lossprechung, allen Bankkaufleuten zusätzlich zu ihren Zeugnissen einen Arbeitsvertrag überreichen zu können.

In lockerer Runde berichteten die jungen Leute aus der Zeit ihrer zweieinhalbjährigen Ausbildung. Shilan Othman und Albin Gashi erinnerten anhand zahlreicher Fotos an das mehrtägige Seminar in Walbeck zum Auftakt im September 2021. In je zwei der 23 Geschäftsstellen der Sparkasse von Moers bis Xanten erhielten sie ihre praktische Ausbildung. Und die Klassenfahrt mit Lehrern des Mercator Berufskollegs nach Liverpool empfanden alle als doppelt schön, weil für viele von ihnen die Abschlussfahrt mit ihren Schulen wegen Corona nicht möglich gewesen sei.

Hier die Namen der ehemaligen Auszubildenden und jetzigen Jungangestellten: Can Akdogan, Nik Baumgarten, Leonie Billion, Julia Ernst, Albin Gashi, Julia Fiona Glacer, Luca Göbel, Paulina Koszacka, Fynn Nettersheim, Shilan Othman, Jacqueline Reimann und Merle Schwarzer. Alle wollen schon bald den Lehrgang für Kundenberater machen. „Aber jetzt erstmal eine Zeitlang nicht lernen“, so Julia Ernst, der alle lachend zustimmten. Die Sparkasse am Niederrhein hat zum 1. September 2024 noch Ausbildungsplätze zu vergeben. Informationen und Online-Bewerbung unter www.sparkasse-am-niederrhein.de, dort einfach „Ausbildung“ ins Suchfeld eingeben.

Beitrag drucken
Anzeigen