(Foto: A. Zmrzlak)
Anzeigen

Kamp-Lintfort/Kreis Wesel. Der Internationale Frauentag wurde vor mehr als hundert Jahren von der internationalen Frauen -und Arbeiter*innenbewegung erkämpft und erinnert an die Forderungen von Frauen weltweit nach einem selbstbestimmten, gewaltfreien und sicheren Leben.

Der AWO Kreisverband Wesel e.V. lädt gemeinsam mit den Integrationsagenturen Kamp-Lintfort und Moers, der Stadt Kamp-Lintfort, der Fachstelle für Demokratie der Stadt Moers und dem Verein Kulturprojekte Niederrhein am Samstag, 9. März, ab 17 Uhr, in den Schirrhof an der Friedrich-Heinrich-Allee 79 zu einer Veranstaltung anlässlich des Weltfrauentages (der eigentlich weltweit am 8. März gefeiert wird) ein.

Auf dem Programm stehen Beiträge über den Stand der Frauenrechte in der heutigen Welt sowie Raum für Austausch. Für Speisen aus verschiedenen Kulturkreisen ist gesorgt.

Vielfältig werden auch die musikalischen Beiträge sein: Cigdem Bektas wird türkisch-alevitische Volkslieder vortragen, zudem gibt es Tanzbeiträge der Musikschule Kamp-Lintfort. Mitwirkende sind außerdem ein ukrainischer Frauenchor und Maryam Dashtiani mit persischen Liedern.

Geplant ist auch ein Vortrag der Kolleg*innen der Antidiskriminierungsstelle und der Flüchtlingsberatung der AWO. Zum Abschluss gibt es einen “Atan” – einen afghanischen Volkstanz des Vereins Kinder Afghanistans e.V., der dort traditionell am Ende von Veranstaltungen getanzt wird.

Der Eintritt ist kostenlos. Die Veranstalterinnen freuen sich auf zahlreiche Besucher*innen.

Beitrag drucken
Anzeige