New Orleans Dixielandband (Foto: © Liftgesellschaft Zauchensee)
Anzeigen

Zauchensee (AUT). Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören, besagt eine bekannte Redewendung. In Zauchensee ist es genau umgekehrt. Wenn es im Frühjahr am schönsten ist, dann geht es für viele, vor allem für Genussskifahrer, erst richtig los. Die Pisten sind immer noch in einem perfekten Zustand, die aufkommende Frühjahrssonne weckt die Lebensgeister, gemütliche Hütten und Sonnenterrassen laden zum Verweilen ein und dazu finden großartige Events für sportliche Ladies, Feinschmecker und den Rennnachwuchs statt. Und das Beste: Die Pisten bieten zu dieser Jahreszeit viel Platz und die Wintersportler erwarten günstige Angebote.

Seit vielen Jahren ist es fast jeden Winter das gleiche Phänomen. Genau dann, wenn die ersten Frühjahrstage perfekte Bedingungen liefern, viel Sonne und angenehme Temperaturen die Wintersportler verwöhnen, wenn die Pisten am Vormittag knackig und griffig und am Nachmittag aufgefirnt sind, dann haben viele den Winter bereits abgeschrieben. „Die Einheimischen und viele unserer Stammgäste wissen das und freuen sich jedes Jahr auf die Frühjahrswochen, auch weil dann der Trubel schon vorbei ist und man zu dieser Zeit entspannt Ski fahren kann,“ verrät Veronika Scheffer, Geschäftsführerin der Zauchensee Liftgesellschaft. Eben g`scheit Skifahren, so wie man es von Zauchensee, dem romantisch gelegenen Skigebiet in den Salzburger Bergen, kennt

Skifahren zu Ostern? In diesem Winter besonders verlockend.
Aufgrund des frühen Osterwochenendes Ende März, können Wintersportler in diesem Jahr ihren Skiurlaub perfekt mit den Osterferien verbinden. Besonders attraktiv für Familien ist dabei die Osterfamilienaktion ab 16. März bis zum Saisonende. Beim Kauf eines Sechs-Tages-Skipasses mindestens eines Elternteils fahren Kinder bis 15 Jahre gratis. Die Lifte sind noch bis 07. April in Betrieb. Gamskogelbahn I und II, Schwarzwandbahn und Seekarlift werden voraussichtlich noch bis 14. April laufen. In den letzten Wochen zeigt sich das Skigebiet Zauchensee-Flachauwinkl mit seinen 46 Pistenkilometern von sportlich-dynamisch bis breit und gemütlich und 16 modernen Liftanlagen von seiner besten Seite. Das Skigebiet mit mehr als 40 Jahren Weltcuperfahrung hat für jeden Geschmack die perfekten Abfahrten. Ein unvergessliches Erlebnis ist sicherlich ein Ausflug zum supersteilen Starthang der Damen-Weltcup-Abfahrtsrennen direkt bei der Bergstation der Schwarzwandbahn. Auch die Einkehrschwünge haben in den Frühjahrswochen einen besonderen Reiz. Den Tag auf den frisch präparierten Pisten beginnen, zwischendurch ein Einkehrschwung mit Kaffeepause, danach auf Entdeckungstour durch das Skigebiet und mittags herzhafte regionale Spezialitäten auf der Sonnenterrasse der Gamskogelhütte genießen. Das alles ohne Stress und Hektik. Klingt verlockend, ist aber längst noch nicht alles.

Zauchensee Klassiker: Ladiesday, Weingenuss, Dixieland und Kidstrophy
Die Zauchenseer haben noch einiges vorbereitet, damit die Frühjahrsskitage wirklich perfekt werden. Die März-Events starten am 10. März mit dem Atomic X-Perience Ladiesday in der Weltcuparena. Hier stehen die neuesten Ski-Modelle von Atomic zum Testen bereit. Dazu gibt es zünftige Stimmung, Live-Musik und ein attraktives Gewinnspiel. Der Test ist aber nicht nur für Frauen – auch Männer können mitmachen. Drei Tage später folgt das nächste Highlight: Eine Top-Weinverkostung im Rahmen der Ski- und Weingenusswoche steht auf dem Programm. Österreichische Winzer präsentieren in der Weltcuparena ihre Weine aus den besten heimischen Lagen wie der Südsteiermark oder dem Burgenland. Gehen wir nochmals drei Tage weiter, dann treffen wir auf alte Bekannte in Zauchensee: Die New Orleans Dixielandband mit Frontmann Wolfgang Friedrich gastiert wie seit vielen Jahren bei der Dixieland Woche von 16. bis zum 22. März in Zauchensee. Zeitlos schöne Musik, die einfach nur gute Laune verbreitet. Livekonzerte gibt es jeden Tag, und zwar in verschiedenen Hütten jeweils nachmittags und abends in mehreren Zauchenseer Hotels. Ein weiterer Zauchensee Klassiker ist die Kidstrophy am 23. und 24. März. Mit über 1.000 Nachwuchsrennläufern aus 15 Nationen zwischen sieben und 13 Jahren zählt sie zu den größten Kinder-Skirennen in ganz Europa. Am 23. März gibt es das KidsX-Skicross Rennen und am 24. März den Riesenslalom. Dazu gibt es ein tolles Rahmenprogramm. Schließlich wollen die Nachwuchsstars ihre Siege feiern.

Typisch Zauchensee: von der Autobahn direkt auf die Piste und das schon ab 8 Uhr
In den letzten Wochen des Winters lässt der Trubel nach. Damit reduzieren sich auch die Verzögerungen durch die Baustellen auf der Tauernautobahn. Wer dafür auch noch etwas früher startet, kann mit einer der Ersten auf den frisch präparierten Pisten sein, denn die Gamskogelbahn I und die beiden Highliner-Bahnen von Flachauwinkl starten schon um 8 Uhr. In wenigen Minuten geht es mit den modernen Seilbahnen von der Autobahnausfahrt mitten ins Skigebiet. So sieht g`scheit Skifahren in Zauchensee aus.

Beitrag drucken
Anzeige