(Foto: VfL Bochum 1848)
Anzeigen

Bochum. Die erste Frauenmannschaft vom VfL Bochum 1848 wird bereits im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres in der Regionalliga West, auswärts beim FSV Gütersloh II, einen neuen Ärmelsponsor zeigen: STARLIGHT EXPRESS wird ab sofort auf den Trikotärmeln präsent sein. Das Bochumer Musical wird nur wenige Meter vom Vonovia Ruhrstadion entfernt aufgeführt und ist mit über 18 Millionen Besuchern das erfolgreichste der Welt.

Der VfL Bochum 1848 hat den Frauenfußball in den letzten Monaten immer weiter vorangetrieben, neue Strukturen geschaffen und sich in diesem Bereich größer aufgestellt. Die Partnerschaft mit dem neuen Ärmelsponsor Starlight Express unterstreicht diese Ambitionen, gemeinschaftlich mit dem höchst erfolgreichen Nachbarn will der VfL die Entwicklung im VfL-Frauenfußball vorantreiben.

Tim Jost, VfL-Direktor Marketing & Vertrieb, zum neuen Ärmelsponsor: „Starlight Express ist aus unserer Sicht der perfekte Partner, gerade wenn es um die erfolgreiche Geschichte geht, die das Bochumer Musical geschrieben hat. Unsere Nachbarn zeigen schon seit mehreren Jahren, was es heißt, viele Menschen zu begeistern und erfolgreich zu sein. Diesen Weg wollen wir mit dem Frauenfußball beim VfL Bochum auch beschreiten. Wir wollen viele Menschen in und um Bochum begeistern, Zugang für alle ermöglichen und den Fußball so nahbar wie möglich gestalten. Wir sind sehr glücklich darüber, Starlight Express als neuen Ärmelsponsor auf unserem Trikot präsent zu haben.“

Ilja Kaenzig, Sprecher der VfL-Geschäftsführung, fügt hinzu: „Diese Bochumer Institution, die seit Jahren eines der Aushängeschilder in Bochum ist, passt zum VfL und seinen Werten. Den VfL Bochum und Starlight Express verbinden nicht nur die Nähe und die jetzige Partnerschaft, beide gehören in ihrer Branche zu den Besten. Wir sind froh, dass wir Starlight Express gewinnen konnten, unser Frauenteam entsprechend zu unterstützen. Wir sind sicher, dass auch unsere Fans diese Partnerschaft begrüßen werden.“

Oliver Kockel, Vertriebsdirektor von STARLIGHT EXPRESS, freut sich sehr über die Partnerschaft: „Zum 30-jährigen Jubiläum der Show im Juni 2018 wurde STARLIGHT EXPRESS durch Andrew Lloyd Webber und sein Kreativteam dem Zeitgeist angepasst: Die weiblichen Charaktere haben sich „emanzipiert“ und auch weibliche Züge starten seitdem in den rasanten Rennen. Diese Entwicklung sehen wir auch beim Fußball. Gleichstellung und Frauenpower sollten hier weiter vorangetrieben und in die Öffentlichkeit gebracht werden. Der VfL Bochum 1848 zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie das funktionieren kann. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit jetzt die Frauenmannschaft des VfL Bochum 1848 auf ihrem erfolgreichen Weg zu unterstützen und zu begleiten. Schon seit der Premiere 1988 sind wir eng mit dem VfL Bochum 1848 verbunden und gemeinsam tragen wir seit Jahren zum positiven Bild der Stadt bei. Wir freuen uns sehr auf die weitere Partnerschaft mit allen Beteiligten.“

Über STARLIGHT EXPRESS

Seit der Deutschland-Premiere von STARLIGHT EXRPESS im Juni 1988 hat das Musical von Andrew Lloyd Webber Generationen von Zuschauern begeistert. Fast 36 Jahre unvergleichliche Musik, einmalige Kulissen, atemberaubende Geschwindigkeit, große Gefühle und jede Menge Rollschuh-Action. Kein anderes Musical spielt so lang an einem Standort – und das mitten im Ruhrgebiet.

Im Traum eines kleinen Jungen geht es rasant zu: Bei der Weltmeisterschaft der internationalen Züge scheint die junge Dampflok Rusty chancenlos gegen die Superstars Diesellok Greaseball und E-Lok Electra zu sein. Neu dabei ist auch der schöne Erste-Klasse-Wagen Pearl. Für Rusty ist es Liebe auf den ersten Blick. Trotzdem lässt Pearl sich von Electra überzeugen, mit ihm beim Rennen zu starten. Von Selbstzweifeln geplagt und entmutigt nimmt Rusty nicht an der Meisterschaft teil und wird durch die alte Dampflokomotive Mama vertreten. Mit letzter (Dampf)kraft geht sie als Siegerin aus dem Rennen hervor. Beim großen Finale muss Rusty jedoch über seinen Schatten springen: Er vertritt die erschöpfte Mama und bittet dazu den legendären Starlight Express um Hilfe. Kann er die scheinbar übermächtigen Konkurrenten besiegen und das Herz von Pearl für immer gewinnen?

Fakten

  • Uraufführung 1984 in London
  • Deutschland-Premiere 1988 in Bochum
  • Über 18 Millionen Zuschauer
  • Weltweit spielt kein anderes Musical so lang an einem Standort
Beitrag drucken
Anzeige