Anzeige

Oberhausen. Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat gut eine Woche vor Saisonstart auf den Ausfall von Routinier Robert Fleßers reagiert und zwei junge Mittelfeldspieler, die seit einiger Zeit bei den Kleeblättern im Probetraining sind, unter Vertrag genommen.

So werden künftig der 20-jährige Sinan Kurt und der 19-jährige Lukas Hansen mit dem Kleeblatt auf der Brust auflaufen. Der Deutsch-Türke Sinan Kurt, der aus der Jugend des VfB Hüls stammt, zuvor auch in Schalke ausgebildet wurde und zuletzt für die U23 des VfL Bochum am Ball war, erzielte für die Zweitvertretung der Bochumer in der abgelaufenen Saison als offensiver Mittelfeldspieler neun Treffer in 23 Partien. Im der Spielzeit davor war er trotz seiner noch jungen Jahre bereits Stammspieler im Oberligateam der Hülser und konnte sich dort ebenfalls regelmäßig als Torschütze auszeichnen.

Der zweite Neue konnte die sportliche Führung von RWO ebenfalls in den Probeeinheiten überzeugen. Mit Lukas Hansen gewinnen die Rot-Weißen einen weiteren talentierten, jungen und entwicklungsfähigen Spieler dazu, der vom Oberligisten Altona 93 nach Oberhausen wechselt. Für Altona lief er in der vergangenen Spielzeit siebzehnmal auf, erzielte zwei Treffer und bereitete sechs weitere Tore vor.

Frank Kontny, sportlicher Leiter der Kleeblätter, zu den beiden Neuzugängen: „Nachdem sich andeutete, dass wir lange Zeit auf Robert Fleßers verzichten müssen, haben wir uns frühzeitig umgesehen, um reagieren zu können. Sinan und Lukas haben uns dabei im Training überzeugt und passten in unser Konzept. Der Ausfall von Robert wiegt zwar schwer, wir hoffen ihn aber so durch unseren breiter aufgestellten Kader kompensieren zu können.“

Beitrag drucken
Anzeigen