Anzeige
Polizisten überprüften das Duo und fanden Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BÜMA) für den Kreis Lippe und Oberhausen

Oberhausen. Nachdem sich zwei asylsuchende Libanesen in Deutschland kennengelernt hatten, beschlossen sie sich als Brüder mehrfach registrieren zu lassen und so Taschengeldzahlungen mehrfach zu empfangen. In einer Oberhausener Einrichtung flogen die Betrüger jetzt aber auf. Polizisten überprüften das Duo und fanden Bescheinigungen über die Meldung als Asylsuchender (BÜMA) für den Kreis Lippe und Oberhausen.

Die 22- und 24jährigen Männer wurden festgenommen und später auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder freigelassen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen