Anzeige
Zum Abschluss erhielten alle Frauen eine Rose als kleines Dankeschön (Foto: privat)

Duisburg. Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2016 luden der Vorsitzende der AWO Walsum, Heinz Berning, und die SPD Walsum die ehrenamtlichen Helferinnen der Kleiderkammer an der Frankenstraße zu einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen in den AWO Seniorentreffpunkt Tannenweg ein.

„Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich für das unermüdliche Engagement, das diese Frauen an den Tag legen, bedanken. Die Arbeit, die diese Frauen für die vielen Flüchtlinge in Walsum leisten ist wirklich beispielhaft. Nicht nur in der Kleiderkammer sind die Damen aktiv, sie stehen den Flüchtlingen auch stets mit Rat und Tat zur Seite. Das kann nicht oft genug erwähnt werden“, lobt Detlef Frese, stellv. Vorsitzender der SPD Walsum, „und dies alles ehrenamtlich. Sie mussten dabei schon so manche Hürde bewältigen und mit ihrer Kleiderkammer umziehen, da der Platz immer wieder für neue Flüchtlinge gebraucht wurde. Im Namen der SPD Walsum kann ich ihnen nur immer wieder unseren tiefsten Respekt aussprechen.“

Heinz Berning, Vorsitzender der AWO, kann sich da nur anschließen: „Ich engagiere mich ebenfalls in der Flüchtlingshilfe und weiß aus erster Hand, wie unermüdlich „meine“ Damen arbeiten. Wir können dies nicht oft genug erwähnen und danke sagen.“ Zum Abschluss erhielten alle Frauen eine Rose als kleines Dankeschön.

Beitrag drucken
Anzeigen