Anzeige
Triathletin Anna Pauline Saßerath erhält auf dem Weg zur Weltmeisterschaft in Australien Unterstützung von Krefelder Unternehmern (Foto: privat)

Krefeld. Anna Pauline Saßerath, Top-Triathlon Talent des SC Bayer 05 Uerdingen hat sich große Saisonziele gesetzt und wird nun auf diesem Weg von Krefelder Unternehmern unterstützt. Die begeisterten Radsportler Abdul Seapi und Dietmar Lassek, Geschäftsführer der FORD Autohaus LASSEK GmbH, sowie Horst Koopmann-Otten, Geschäftsführer der SBE Servicebetrieb für Edelstahl GmbH und Industrieanlagen OTTEN GmbH, stellen gemeinsam mit Thomas Weyers, Mitinhaber der Radsport Weyers GbR und ausgewiesener Fachmann rund um das Thema Fahrradtechnik, der Krefelder Sportlerin für ihre Wettkämpfe im Crosstriathlon ein Profi-Mountainbike zur Verfügung.

Die 17-jährige Krefelder Sportlerin des Jahres 2014 und 2015 zeigte in den vergangenen zwei Jahren eindrucksvoll, dass sie in ihrer Altersklasse zur Weltspitze im Crosstriathlon zählt. 2014 Silber und 2015 Bronze bei der Junioren-WM waren neben vielen weiteren nationalen und internationalen Siegen und Podestplätzen die herausragenden Erfolge. Mit dem „Sonora SL“, einem Hightech-Carbon-Mountainbike des Kooperationspartners STEVENS aus Hamburg, will die ehrgeizige Sportlerin jetzt nahtlos da weitermachen, wo sie im letzten Jahr aufgehört hat und bei Cross-Triathlon-Wettkämpfen auf Bestzeitenjagd gehen.
Nachdem die Krefelderin bereits mit fünf Jahren mit dem Triathlon anfing, liegt nun der Fokus zunehmend auf der Querfeldein-Variante. Schwimmen und Laufen in Kombination mit der Bewältigung von anspruchsvollen Geländestrecken auf dem MTB ist die Herausforderung, die diese Sportart für die junge Athletin besonders reizvoll macht. Für die Sponsoren war es ein besonderes Anliegen, die sympathische Nachwuchssportlerin dafür mit einem bestmöglichen Sportgerät auszustatten.

Die Juniorin plant in dieser Saison sogar schon den Einstieg in die Elite-Frauenklasse. Die jüngsten Resultate auf ihrem neuen STEVENS-Bike lassen sie da optimistisch in die Zukunft sehen, denn bei den Crossduathlons in Trier bzw. Lage/Ostwestfalen, wo sie jüngst souverän den NRW-Meistertitel bei den Frauen gewann, konnten ihr viele Männer auf dem MTB nicht folgen.

Nach dem Abitur im Mai stehen im Juni Starts beim XTERRA Belgien und der ETU-Europameisterschaft in der Schweiz auf dem Wettkampfkalender. Weitere Highlights werden im Juli die DM in Zeulenroda/Thüringen sowie die XTERRA-Europameisterschaft in Zittau Mitte August sein. Großes Saisonziel ist die Qualifikation für die Ende November in Lake Crackenback/Australien stattfindende ITU-Weltmeisterschaft, denn in Down Under würde sie gerne Deutschland im U23-Rennen vertreten.

Beitrag drucken
Anzeigen