Anzeigen

Mülheim. Gegen 10 Uhr am heutigen Morgen kam es bei der Betankung eines privaten Heizöltanks an der Bismarckstraße zu einem Ölaustritt. Auf Grund eines technischen Defektes an der hauseigenen Anlage traten zirka 100 Liter Heizöl aus. Das ausgelaufene Heizöl verteilte sich auf zirka 25 Quadratmeter in zwei Kellerräumen. Ein Eintritt des Heizöles in die Kanalisation war nicht möglich, da kein Abfluss in den betroffenen Kellerräumen vorhanden war.

Das ausgelaufene Heizöl wurde durch die mit Schutzanzügen ausgerüsteten Einsatzkräfte mit Ölbindemittel gebunden, aufgenommen und der Entsorgung auf dem Betriebshof der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft (MEG) zugeführt. Das Gebäude wurde während des Einsatzes fortlaufend mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle an die Bewohner übergeben. Der Einsatz der Feuerwehr war nach zirka 90 Minuten beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen