Anzeigen
Die Freiwillige Feuerwehr Xanten in Birten im Einsatz (Foto: privat)

Xanten. Am Mittwochabend war die Löschgruppe Birten auf dem Weg zu einer Übung, als die Einsatzkräfte auf dem Dach einer Lagerhalle am Bruchweg in Birten den Brand einer Photovoltaikanlage bemerkten. Sofort wurde der Löschzug Xanten-Mitte, sowie die Löschgruppe Veen und die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Alpen nachalarmiert.

Um eine Brandausweitung zu verhindern, wurde direkt mit der Brandbekämpfung begonnen. Durch die im Verlauf eingetroffenen Einsatzkräfte wurde ein Tor auf der anderen Seite der Lagerhalle gewaltsam geöffnet, um sich auch von Innen ein Bild machen zu können.

Im Inneren der Halle war zu erkennen, dass die Styroporplatten nur leicht beschädigt waren. Durch den Einsatz einer Wärmebildkamera konnte festgestellt werden, dass eine Brandbekämpfung vom Innenraum nicht erforderlich war.

Die Drehleiter der Feuerwehr Alpen setze die Brandbekämpfung von oben fort und kontrollierte die Brandstelle mit der Wärmebildkamera. Nach ca. 75 Minuten konnten die eingesetzten Kräfte wieder zurück in Ihre Feuerwehrhäuser fahren.

Beitrag drucken
Anzeigen