Anzeige
Glücklicherweise mit dem Schrecken davon gekommen – Unfallaufnahme (Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr)

Mülheim. Der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr wurde gegen 15:40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Schillerstraße mit mehreren Verletzten gemeldet. Daraufhin rückten die alarmierten Fahrzeuge des Hilfeleistungszuges, sowie die Rettungswagen und der Notarzt zur Einsatzstelle aus. Die alarmierte Polizei war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort, da sie sich zufällig in der Nähe befand. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Motorrad mit einer Fahrradfahrerin kollidiert, wobei Beide auf die Fahrbahn stürzten.

Sofort wurden der Kradfahrer und die Fahrradfahrerin vom Rettungsdienst versorgt. Nach ärztlicher Begutachtung, medizinischer Versorgung und Betreuung durch die Notärztin durften Beide an der Einsatzstelle verbleiben. Auslaufende Flüssigkeiten aus dem Motorrad wurden von der Feuerwehr ab gestreut. Das leicht beschädigte Krad und das Fahrrad wurden auf dem Gehweg abgestellt. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zwecks Unfallaufnahme übergeben. Während des zirka halbstündig dauernden Einsatzes war die Schillerstraße komplett gesperrt, so dass der Busverkehr der MVG eingeschränkt war. (CLe) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen